Titel Logo
Mitteilungsblatt für den Bereich der Verbandsgemeinde Weißenthurm
Ausgabe 8/2020
Aus den Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Das pädagogische Mittagsangebot in Kaltenengers stellt sich vor

Benjamin Franz ist seit Januar 2017 als Sozialarbeiter / Sozialpädagoge in der Verbandsgemeinde Weißenthurm angestellt und für die Ortsgemeinde Kaltenengers zuständig. Hier zählen, neben der Leitung des pädagogischen Mittagsangebotes für die Schülerinnen und Schüler der Pater-Wald-Grundschule, die schulnahe Kinder- und Jugendarbeit (u.a. Durchführung von Ferienmaßnahmen vor Ort) sowie die Schulsozialarbeit an der Grundschule zu den fachlichen Aufgaben.

Unterstützt wird Benjamin Franz von der Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin Elena Reißlandt. Elena Reißlandt arbeitet seit 2015 im pädagogischen Mittagsangebot in der Ortsgemeinde Kaltenengers und seit August 2017 zusätzlich in der offenen Kinder- und Jugendarbeit im Jugendhaus Mülheim-Kärlich.

Bereits morgens vor Schulbeginn können die Kinder an jedem Schultag von 7.00 Uhr bis zum Schulbeginn um 7.45 Uhr die Frühbetreuung besuchen, so dass berufstätigen Eltern die Möglichkeit gegeben wird, ihre Kinder bereits vor der Schule gut betreut zu wissen. Direkt im Anschluss an den Schulvormittag haben die Grundschüler aus Kaltenengers die Möglichkeit ab 12.00 Uhr (regulärer Schulschluss für Klasse 1 und 2) bzw. ab 13.00 Uhr (regulärer Schulschluss für Klasse 3 und 4) wieder die Angebote des Mittagsangebotes in Anspruch zu nehmen.

Eltern, die sich für das Angebot der betreuenden Grundschule entschieden haben, können ihre Kinder montags bis donnerstags jeweils von 12.00 bis 13.30 Uhr und freitags 12.00 bis 14.00 Uhr von den Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Angebotes betreuen lassen. Während dieser Zeit haben die Kinder die Möglichkeit, alle Räume des pädagogischen Mittagsangebotes beispielsweise für das Freispiel und Hausaufgaben zu nutzen.

Bei voller Berufstätigkeit bietet sich das pädagogische Mittagsangebot besonders an. Hier werden die Kinder jeweils montags bis donnerstags von 12.00 bis 16.15 Uhr und freitags von 12.00 bis 14.00 Uhr betreut. Durch die direkte Nähe des Angebotes zur Grundschule - die Kinder müssen nur über den Schulhof gehen (keine Straße passieren) - kann eine lückenlose Betreuung der Kinder sichergestellt werden.

Zusätzlich zur pädagogischen Betreuung der Kinder, welche in beiden Angeboten gewährleistet ist, bekommen die Kinder des pädagogischen Mittagsangebots von montags bis donnerstags jeweils ein warmes Mittagessen und sie werden bei der Erledigung der Hausaufgaben durch die pädagogischen Fachkräfte des Angebotes Benjamin Franz, Elena Reißlandt, Gabriele Dott und Ingrid Rost begleitet.

Um das Verantwortungsbewusstsein und die Selbstbestimmtheit zu fördern, sind die Kinder in die alltäglichen Abläufe des Angebotes (z. B. Tisch decken, aufräumen, dekorieren etc.) eingebunden. Zur Förderung von Selbstwirksamkeit können die Kinder auch ihre eigenen Ideen im Rahmen der Kinderkonferenz für eventuelle Veränderungen mit einbringen.

Neben der Anleitung/Förderung zu einer aktiven und autonomen Freizeitgestaltung, soll den Kindern ein altersgerechter Umgang mit gleichaltrigen und Erwachsenen vermittelt werden sowie die Fähigkeiten Konfliktsituationen angemessen und gewaltfrei zu lösen bzw. die eigenen Vorstellungen und Wünsche zielgerichtet umsetzen zu können.

Die Kinder sollen ganzheitlich in ihrer Entwicklung gefördert werden. Durch unterschiedliche Formen des Spiels, seien es Tobe-, Wett- und Laufspiele auf dem Schulhof, aber auch Brett- und Regelspiele in den Räumen der Betreuung können all diese Fähig- und Fertigkeiten geschult und weiter ausgebaut werden. Auch ihre Kreativität können die Kinder im Rahmen der Betreuung ausleben und neue Kreativangebote entdecken. Unterschiedlichste Bastelmaterialien bei freien und/oder angeleiteten Bastelaktionen bieten ihnen dazu wertvolle Anreize. Die direkt gegenüberliegende Turnhalle wird bedarfsorientiert von den pädagogischen Fachkräften mit ihren Turn- und Spielmöglichkeiten in das Angebot eingebunden.

Im Rahmen kommunalen Kinder- und Jugendarbeit Kaltenengers sind im Frühjahr/Sommer 2020 noch folgende Maßnahmen geplant:

Aktionen im März

In der offenen Sporthalle Kaltenengers können Kinder ganz nach ihren Wünschen Basketball, Fußball, Badminton, Hockey und vieles mehr spielen. Dazu kann die Anlage der Sporthalle zur musikalischen Untermalung genutzt werden. Wann: 13 März 15.00 bis 19.00 Uhr. Wer: Kinder ab 6 Jahren. Kosten: Eintritt frei!

Aktionen im April

Bei den Kreativtagen Kaltenengers in der zweiten Osterferienwoche kommt garantiert keine Langeweile auf! In der Ferienwoche können die Kinder ihre Spielmöglichkeiten aktiv mitgestalten und ihre Ferienzeit genießen. Jeden Tag wird es verschiedene Workshops geben, an denen die Kinder freiwillig teilnehmen können.

Dabei wird es sowohl kreativ als auch sportlich zugehen! Wann: Dienstag, 06. April bis Freitag, den 09. April jeweils von 09.30 bis 16.00 Uhr (Frühbetreuung ab 07:30 Uhr möglich). Wer: Kinder von 6 bis 12 Jahren. Kosten: 40 Euro (35 Euro Geschwisterkinder), 5 Euro für Frühbetreuung pro Kind. Noch wenige Plätze frei!

Keine Kupplung, einfach nur Gas geben! Kommt mit zum Kartfahren am Nürburgring mit 30 min Kartrennen und anschließendem Besuch im Ringwerk im Rahmen der Erlebniswelt Nürburgring. Wann: 25. April 11.00 bis 17.00 Uhr. Wer: Kinder und Jugendliche ab 13 Jahren. Kosten: 30 Euro (zzgl. 2,50 Euro Hygienehaube - Pflicht!). Noch wenige Plätze frei!

Aktionen im Mai

Bastel- und Erfinderkids aufgepasst! Beim Boot-Upcycling-Workshop für Kids in Kaltenengers ist Erfindungsgeist und Kreativität gefragt. Aus Plastikverpackungsmüll stellt ihr ein schwimmendes Boot her, welches mit Hilfe eines Solarmotors angetrieben wird.

Aktion im Juni

Spiel und Abenteuer bei Lagerfeuer und Outdoorspielen, erfahrt ihr beim Zelten im Brexbachtal! Gemeinsam mit 20 Kindern ab 6 Jahren schlagen wir unser Lager auf! Wann: Freitag, den 19. Juni, bis Sonntag, den 20. Juni. Wer: Kinder von 6 bis 12 Jahren. Kosten: 13 Euro. Fast ausgebucht!

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Kommunalen Jugendarbeit der Verbandsgemeinde Weißenthurm unter 02637/913-461 sowie auf unserer Homepage www.thatsit-weissenthurm.de