Titel Logo
Heimat Aktuell | Mitteilungsbl. der VG Simmern-Rheinböllen, Ausg. Simmern
Ausgabe 43/2021
Amtliche Mitteilungen Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Ausstellungseröffnung „Mehr bezahlbarer Wohnraum in Rheinland-Pfalz und Saarland“

Zur Ausstellungeröffnung „Mehr bezahlbarer Wohnraum in Rheinland-Pfalz und Saarland“ konnte Verbandsbürgermeister Michael Boos Vertreter kommunaler Gremien und Institutionen in der Verbandsgemeindeverwaltung in Simmern begrüßen, ebenso DGB-Abteilungsleiterin Myriam Lauzi und Alice Hawig vom Verein WiR-Wohnen im Rhein-Hunsrück-Kreis.

Michael Boos ging in seiner Begrüßung auf die stark steigenden Mietpreise und den Mangel an günstigen Wohnungen in Simmern ein.

Alice Hawig dankte Herrn Boos für die Möglichkeit, dass die Ausstellung in der Verwaltung gezeigt werden kann und durch die Referentin Frau Lauzi eröffnet werden konnte.

Frau Lauzi stellte die Ausstellung vor und ging auf die Themen „Was ist los am Wohnungsmarkt“ und „welche Ursachen hat die aktuelle Wohnungslage“ ein. Auch wies sie darauf hin, dass bei einer Miete, die mehr als ein Drittel des Nettoeinkommens eines Haushalts beansprucht, die Bezahlbarkeit nicht mehr gegeben ist. Des Weiteren wurden Lösungsansätze vorgestellt und regionale Umsetzungsbeispiele genannt - u.a. das WG-Projekt in Külz.

In Kooperation zwischen der Friedrich-Ebert-Stiftung, dem Deutschen Gewerkschaftsbund, der Verbandsgemeindeverwaltung Simmern-Rheinböllen, der Familienbildungsstätte e.V. Simmern und dem Verein WiR wird die Ausstellung noch bis zum 5. November 2021 im Rathaus in Simmern während der Öffnungszeiten gezeigt. Hier kann man sich in der Wanderausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung und des DGB Rheinland-Pfalz/Saarland über die besonderen Herausforderungen zum drängenden Thema „bezahlbarer Wohnraum“ informieren. Hierbei werden nicht nur die Gründe für den Wohnungsmangel thematisiert, sondern auch Lösungsansätze für die Kommunen aufgezeigt.