Titel Logo
Mitteilungsblatt für die Verbandsgemeinde Nahe-Glan
Ausgabe 14/2021
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Hundehalter aufgepasst

Hunde sind Familienmitglieder und treue Freunde. Trotzdem gibt es nicht wenige Leute, die vor Hunden Angst haben. Das haben Sie, liebe Hundehalter, zu respektieren.

Deshalb weisen wir an dieser Stelle auf die geltende Gefahrenabwehrverordnung hin. Danach sind Hunde auf öffentlichen Straßen innerorts stets angeleint zu führen. Außerhalb bebauter Ortslagen sind sie umgehend und ohne Aufforderung anzuleinen, wenn sich andere Personen nähern oder sichtbar werden.

Auch wenn Ihr Hund noch so brav sein sollte und Ihnen aufs Wort gehorcht, ist ein Entgegenrufen „Der macht nichts“ im Hinblick auf die Gefahrenabwehrverordnung nicht ausreichend!

Von Kinderspielplätzen sind Hunde generell fern zu halten. In allen anderen öffentlichen Anlagen, auch außerhalb der bebauten Ortslage, dürfen sie nur angeleint geführt werden.

Wir weisen auch darauf hin, dass die genannten Regelungen sowohl für alle Hundehalterinnen und Hundehalter als auch für diejenigen Personen gelten, die mit dem Ausführen der Hunde beauftragt werden.

Beachten Sie bitte außerdem, dass Hunde nicht auf den Barfußpfad laufen und schon gar nicht ihr Geschäft dort verrichten dürfen. Im Übrigen gibt es immer wieder Beschwerden bezüglich zunehmender Verunreinigungen durch die Vierbeiner. Bitte machen Sie sich bewusst, dass Sie zur Beseitigung der Hinterlassenschaften Ihres Hundes verpflichtet sind!

Eine Nichtbeachtung der Gefahrenabwehrverordnung kann empfindliche Geldbußen nach sich ziehen. Das sollten Sie sich ersparen.

Ihre
Verbandsgemeindeverwaltung Nahe-Glan
als örtliche Ordnungsbehörde