Titel Logo
Mitteilungsblatt für die Verbandsgemeinde Nahe-Glan
Ausgabe 3/2021
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Stellenausschreibung-Vollzugsdienst-2021

Die

Verbandsgemeinde

Nahe-Glan

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Kommunale/n Vollzugsbeamten/in (m/w/d)[1]

(überwiegend Außendienst)

Der Beschäftigungsumfang beträgt 19,5 Stunden/Woche (Teilzeitstelle).

Ihr Aufgabenbereich beinhaltet insbesondere:

  • Aufgabenwahrnehmung nach dem Polizei- und Ordnungsbehördengesetz sowie Spezialgesetzen,
  • Überwachung des ruhenden Verkehrs, Erstellung von Verwarnungen bzw. Anzeigen zur Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren, Sofortmaßnahmen, z. B. Beauftragung von Abschleppmaßnahmen
  • Gefahrenabwehr bei Überschreitung der Termine für die Durchführung von Hauptuntersuchungen und Sicherheitsprüfungen sowie Verstöße gegen die Mindestprofiltiefe von Reifen
  • Straßenverkehrsrechtliche Angelegenheiten, wie z.B. Überwachung straßenverkehrsrechtlicher Anordnungen
  • Ordnungsbehördliche Kontrollen, wie z.B. illegale Müllablagerungen, Lärmbeeinträchtigungen, Freihaltung des öffentlichen Verkehrsraumes, Straßenreinigungspflicht;
  • gewerberechtliche Überprüfungen und Kontrollen (vor allem nach Gaststätten- und Preisrecht)
  • Durchführung von örtlichen Ermittlungen, z.B. im Melde-, Gewerbe-, Immissionsschutzrecht
  • Sonstige Außendienstaufträge (insbesondere bei Aufenthaltsermittlungen, Fundsachen, Fundtiere, Durchsetzung der Schulpflicht, Begleitung von Hausdurchsuchungen, Einhaltung von Jugendschutzbestimmungen)
  • Zusammenarbeit mit der Polizei
  • Berichts- und Dokumentationspflichten im Innendienst

Ihr Profil:

  • zehnwöchige Ausbildung zum/r kommunalen Vollzugsbeamten/in (Qualifikation kann in einem Lehrgang nach erfolgter Einstellung erworben werden)
  • möglichst eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (Angestelltenprüfung I) bzw. Beamte/in im 2. Einstiegsamt oder einen vergleichbaren Abschluss
  • Führerschein Klasse B
  • Bereitschaft zur Leistung von Abend-, Wochenenddiensten
  • Ein hohes Maß an Durchsetzungsvermögen und Organisationsgeschick
  • Engagement, Einsatzfreude, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten

Sie erwartet:

  • eine vielseitige, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit
  • eine flexible Arbeitszeitgestaltung
  • ein sicheres Arbeitsverhältnis
  • Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Eingruppierung richtet sich nach der persönlichen Qualifikation und nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD VKA).

Für schwerbehinderte Bewerber/innen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Wenn wir Ihr Interesse an einer verantwortungsvollen Aufgabe geweckt haben, bewerben Sie sich bitte mit Ihren aussagefähigen Unterlagen

bis spätestens zum 11. Februar 2021

bei der

Verbandsgemeindeverwaltung Nahe-Glan

- Fachbereich1/Organisation-

Postfach 261

55562 Bad Sobernheim.

Telefonische Auskünfte erhalten Sie vorab bei dem Fachbereichsleiter, Herrn Marc Lamek, Telefon: 06751/81-2000.


[1] m-männlich, w-weiblich, d-divers