Titel Logo
Amtsblatt für die Verbandsgemeinde Bad Sobernheim und die Ortsgemeinden
Ausgabe 34/2019
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Disibod-Realschule plus Bad Sobernheim

Gelungener Start für die neuen Fünftklässler der Disibod-Realschule plus Bad Sobernheim

Kaum haben die Neunt- und Zehntklässler die Schule verlassen, schon weht ein frischer Wind durch die Räume der Disibod-Realschule plus Bad Sobernheim. Denn am Dienstag, den 13. August 2019 wurden die neuen Fünftklässler gemeinsam mit ihren Eltern und nahen Angehörigen von der pädagogischen Koordinatorin Brigitte Sienz in der Disibod-Realschule plus willkommen geheißen.

Zunächst begann unter Leitung von Pfarrer Christian Wenzel (evangelische Kirche) um 7.45 Uhr der Einschulungsgottesdienst, der in Zusammenarbeit mit den Religionslehrerinnen Nina Diegel und Eva-Maria Westenberger sowie engagierten Kindern abgehalten wurde. In feierlichem Rahmen und dem freundlichen Ambiente der Schulmensa wurde gesungen, gebetet und Fürbitten abgehalten. Im Zentrum des Gottesdienstes stand das Theaterstück "Disibod findet den Disibodenberg", in dem es vor allem auch darum ging, dass die neuen Fünftklässler an ihrer neuen Schule Wurzeln schlagen, ihre Stärken entwickeln und zusammenwachsen sollen. Erinnert wird dabei an den Wanderstab des irischen Mönchs Disibod, der einst Wurzeln und grüne Blätter trieb, nachdem er den Disibodenberg gefunden hatte. Das Logo der Schule steht sinnbildlich für das Wirken ihres großen Vorbilds und Namensgebers Disibod. In diesem Sinne ist auch das Begrüßungsgeschenk zu verstehen, das alle Fünftklässler erhielten: ein Anhänger in Blattform als Erkennungszeichen für die Schule.

Nach dem Gottesdienst traten die 5. Klassen dann gemeinsam mit ihren Klassenlehrern Marcus Hirt und Georg Däuwel den Weg in ihr neues Schulleben an. Ein Novum an der DRS seit diesem Schuljahr: Die Sportklasse, die von Klassenlehrer Marcus Hirt geleitet wird! 23 sportbegeisterte Schüler und Schülerinnen haben sich dafür angemeldet und können sich auf eine Vertiefung und Erweiterung des Sportunterrichts freuen. Das bedeutet, dass sechs statt vier Stunden Sport in Klasse 5 und vier statt zwei Stunden Sport in Klasse 6 unterrichtet werden. Mit dieser breiten sportlichen Ausbildung soll die Bewegungskompetenz gefördert werden. Dazu zählt eine gesunde Lebensführung ebenso wie die Stärkung der Sozialkompetenz, die durch das sportliche Miteinander optimiert werden soll. Egal ob Sportklasse oder reguläre Klasse - die DRS-Schulgemeinschaft wünscht den 45 Fünftklässern viel Freude und den nötigen Erfolg für die nächsten Jahre an der DRS.