Titel Logo
Mitteilungsblatt Kirn-Land für den Bereich der Verbandsgemeinde
Ausgabe 21/2019
Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen der Verbandsgemeinde
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Freiwillige Feuerwehr Hennweiler

Neues Einsatzfahrzeug für die Feuerwehr Hennweiler

Dank eines großzügigen Spenders, können sich die Feuerwehrkameraden der Stützpunktwehr Hennweiler über ein neues Einsatzfahrzeug freuen. Björn Fuchs hat ihnen das gebrauchte ATV überlassen. Es handelt sich um ein Quad der Marke Yamaha. Das Fahrzeug verfügt über eine Seilwinde, Allradantrieb, Anhängerkupplung, eine kippbare Ladefläche und bietet Platz für zwei Personen nebeneinander. Das Yamaha Rhino mit 45 PS ist extrem geländegängig. Da die Ortsgemeinde Hennweiler die größte Waldfläche in der Verbandsgemeinde Kirn-Land besitzt, ist dieses Fahrzeug optimal für Einsätze in schwerzugänglichem Gelände geeignet. Sei es zur Menschenrettung oder auch zum Materialtransport.

Der stellvertretende Wehrführer der Feuerwehreinheit Hennweiler, Simon Schuck, der das Projekt maßgeblich in die Wege geleitet und die Umbauarbeiten koordiniert hat sowie der 1. Vorsitzende des Förderverein der freiwilligen Feuerwehr Hennweiler Jochen Müller, sind mit dem Ergebnis hoch zufrieden und bedanken sich bei allen Helfern und vor allem bei dem Spender des Fahrzeugs. Ein Dank gilt auch dem Beauftragten der Verbandsgemeinde Kirn-Land Werner Müller, der zusammen mit seinen Beigeordneten das Vorhaben genehmigte.

Da sich die Mitglieder unsere aktiven Wehr aus allen Berufsspaten zusammen setzt, konnten wir fast alle Arbeiten selbst erledigen, was sich natürlich auch finanziell bemerkbar macht, erläutert Schuck. Circa 100 Arbeitsstunden haben die Kameraden der Hennweilerer Feuerwehr investiert, um das Fahrzeug für ihre Bedürfnisse herzurichten. So wurde es komplett zerlegt, gereinigt, größtenteils neu lackiert, neue Reifen montiert, die Fahrzeugelektrik überarbeitet, Zusatzscheinwerfer montiert und beschädigte Teile ersetzt. Ausrüstungsgegenstände wie unter anderem Axt, Feuerlöscher, Abschleppseil, Handsäge, Starthilfekabel und Material zur Verkehrsabsicherung wurden ergänzt. Die Verbandsgemeinde Kirn-Land, die als Träger der Feuerwehr normalerweise für die Finanzierung der Einsatzfahrzeuge zuständig ist, hat bei diesem Gefährt fast keine Belastungen. Lediglich die Versicherung wird übernommen. Alle Umbaukosten sowie zukünfigt anfallende Wartungs- und Instandhaltungskosten werden vom Förderverein der freiwilligen Feuerwehr Hennweiler getragen. Dies ist wieder ein Schritt in die richtige Richtung und beweist, was im Ehrenamt möglich ist. Die Kameraden der Feuerwehr Hennweiler freuen sich über das neue Fahrzeug und können ihren Einsatzwert somit kontinuierlich steigern. Weitere Infos zur Feuerwehr Hennweiler finden Sie unter www.ff-hennweiler.de