Titel Logo
Das Rathaus - Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Langenlonsheim
Ausgabe 24/2019
Öffentliche Bekanntmachungen und amtliche Mitteilungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Information des Meldeamtes VG Langenlonsheim

Vor dem Antritt einer Auslandsreise sollte man seine Ausweisdokumente auf die Gültigkeit prüfen. Diese müssen vor Reiseantritt zumeist noch eine Gültigkeit von mehreren Monaten haben. Bitte erkundigen Sie sich über die Länderinformation des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland über das Land, in das Sie reisen wollen. (www.auswaertigesamt.de).

Bitte planen Sie die Beantragung der neuen Dokumente rechtzeitig. Eine Verlängerung der alten Dokumente ist nicht mehr möglich.

Bitte beachten Sie außerdem, dass nur biometrische Passbilder die Grundlage einer eindeutigen Identifikation Ihrer Person gewährleisten. Das Passbild darf nicht älter als ein halbes Jahr sein und muss biometrietauglich sein!

Für die Beantragung der Ausweisdokumente müssen Sie immer persönlich bei uns vorstellig werden. Die Beantragung eines Ausweisdokumentes für eine andere Person mit einer Vollmacht ist nicht möglich.

Ab dem 10. Lebensjahr müssen Kinder selbst unterschreiben und daher auch hier vorstellig werden. Falls eine vollständige Unterschrift (Vorname und Nachname) des Kindes bereits vor dem 10. Lebensjahr möglich ist, bringen Sie das betroffene Kind auch mit.

Wichtig! Bei der Beantragung eines Ausweisdokumentes für Kinder muss immer die Einverständnis beider Eltern vorgelegt werden! Falls das alleinige Sorgerecht besteht, müssen Sie einen Nachweis hierrüber vorlegen.

Ebenso ist zu beachten, dass vorläufige Ausweisdokumente und Kinderreisepässe nicht von allen Staaten anerkannt werden. Vergewissern Sie sich vor Reiseantritt, ob der Staat, in den Sie einreisen möchten, diese vorläufigen Dokumente akzeptiert.

Beantragung und Kosten endgültiger Ausweisdokumente

Was benötigen Sie?

  • Ihren bisherigen Personalausweis oder Reisepass
  • Geburtsurkunde, Abstammungsurkunde oder Auszug aus dem Familienbuch (soweit kein Personalausweis oder Reisepass vorhanden)
  • ein aktuelles, biometrietaugliches Lichtbild - Fotopflicht unabhängig vom Alter
  • Zustimmung der Sorgeberechtigten bei Minderjährigen

Personalausweis:

28,80 € (ab 24. Lebensjahr)

22,80 € (bis 24. Lebensjahr)

Reisepass:

60,00 € (ab 24. Lebensjahr)

37,50 € (bis 24. Lebensjahr)

82,00 € (48-Seiten Pass ab 24. Lebensjahr)

59,50 € (48-Seiten Pass bis 24. Lebensjahr)

Expressreisepass:

Expressreisepässe werden innerhalb von 3-4 Werktagen von der Bundesdruckerei ausgestellt.

92,00 € Expresspass (ab 24. Lebensjahr)

69,50 € Expresspass (bis 24. Lebensjahr)

114,00 € Expresspass 48-Seiten (ab 24. Lebensjahr)

91,50 € Expresspass 48-Seiten (bis 24. Lebensjahr)

Vorläufige Ausweisdokumente

In Eilfällen gibt es die Möglichkeit ein vorläufiges Ausweisdokument zu erhalten. Die Bearbeitung und Ausstellung von vorläufigen Ausweisdokumenten kann in einen Tag in Anspruch nehmen.

Was benötigen Sie?

  • Ihren bisherigen Personalausweis oder Reisepass.
  • Geburtsurkunde, Abstammungsurkunde oder Auszug aus dem Familienbuch (soweit kein Personalausweis oder Reisepass vorhanden)
  • ein aktuelles, biometrietaugliches Lichtbild - Fotopflicht unabhängig vom Alter
  • Zustimmung der Sorgeberechtigten bei Minderjährigen, ggf. Sorgerechtsbescheinigung

Vorläufiger Personalausweis

In Fällen, in denen ein beantragter Personalausweis nicht rechtzeitig zurückgeliefert wird, kann ein vorläufiger Personalausweis beantragt werden. Dieser wird allerdings nur in Verbindung mit der Beantragung eines endgültigen Personalausweises ausgestellt. Vorläufige Personalausweise haben eine Gültigkeitsdauer von 3 Monaten.

Wieviel kostet es?

10,00 € zzgl.

Vorläufiger Reisepass

Der vorläufige Reisepass wird nur ausgestellt, wenn die Zeit für die Ausstellung eines regulären Reisepasses oder eines Expressreisepasses zu knapp ist. Vorläufige Reisepässe haben eine Gültigkeitsdauer von einem Jahr.

Wieviel kostet es?

26,00 € zzgl.

Kinderreisepässe (Reisedokument für Kinder)

Kinderreisepässe gelten ab Geburt für 6 Jahre und können auf Antrag, bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres, verlängert werden. Bitte beachten Sie, dass Kinderreisepässe nur verlängert werden können, wenn sie noch nicht abgelaufen sind.

Was benötigen Sie?

  • Geburtsurkunde, Abstammungsurkunde oder Auszug aus dem Familienbuch (soweit kein Personalausweis oder Reisepass vorhanden)
  • ein aktuelles, biometrietaugliches Lichtbild - Fotopflicht unabhängig vom Alter
  • Zustimmung der Sorgeberechtigten bei Minderjährigen, ggf. Sorgerechtsbescheinigung

Wieviel kostet es?

13,00 € neuer Kinderreisepass

6,00 € Verlängerung des Kinderreisepasses

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Frau Ebling (06704-929-28) oder Herrn Kreis (06704-929-27).