Titel Logo
Mitteilungsblatt Verbandsgemeinde Rüdesheim und zugehörige Ortsgemeinden
Ausgabe 30/2018
Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen anderer Behörden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen anderer Behörden

Schülerbeförderung zu den weiterführenden Schulen in Bad Sobernheim in 2018/19

Die Schülerbeförderung zu den weiterführenden Schulen in Bad Sobernheim (Realschule plus und Gymnasium) erfolgt im Rahmen des öffentlichen Linienverkehrs (ÖPNV).

Änderung:

Die Heimfahrten Montag - Donnerstag um 15.38 Uhr ab Bahnhof über Münchwiesen bzw. freitags um 13.50 Uhr ab Bahnhof erfolgen zukünftig auch im ÖPNV (bisher Schulbus).

Fahrt 276-033 (Mo.-Do. 15.38 Uhr ab Bahnhof über Poststraße und Münchwiesen)

nach Burgsponheim, Sponheim, Bockenau, Winterburg Winterbach, Ippenschied

Fahrt 276-035 (freitags 13.50 Uhr ab Bahnhof über Poststraße)

nach Steinhardt, Waldböckelheim, Bockenau, Rehbach, Winterburg, Winterbach, Ippenschied

Sonstige Änderungen gegenüber dem letzten Schuljahr ergeben sich nicht.

Bitte aber immer die aktuellen Fahrzeiten an den Fahrplanaushängen der Haltestellen beachten oder Internet www.RNN - Fahrplanauskunft.

An Schultagen bestehen Fahrmöglichkeiten zum regulären morgendlichen Schulbeginn sowie nach Schulende um 12.50 Uhr (Mo.-Fr.), 15.30 Uhr (Mo.-Do.) bzw. 13.30 Uhr (fr.)

Oberstufenschüler/innen bitte die Fahrplanaushänge an den Haltestellen beachten.

Die Schülerfahrkarten gelten auch für die Mitfahrt in allen ÖPNV-Bussen der jeweiligen Fahrstrecken (also auch an Wochenenden, Sonn- und Feiertagen sowie Ferientagen).

Zur Fahrstreckenerweiterung kann man eine Fritz-Card erwerben (Fritz-Monatskarte im Bus möglich / Fritz-Jahreskarte direkt beim Verkehrsunternehmen)

Hinweis für die Eltern:

Bitte den Kindern immer nur das erforderliche Monatskärtchen mitgeben (nicht den gesamten Jahreskartenblock).

Die Fahrkarten dürfen nicht laminiert sein. Ansonsten verlieren sie ihre Gültigkeit.

Anmerkungen:

Die ORN wird zum Schuljahresbeginn Zählungen durchführen. Je nach Zählergebnissen wären Fahranpassungen möglich.

Hinweisen möchten wir auf die gesetzliche Regelung, dass eine Überfüllung erst vorliegt wenn die für das jeweilige Fahrzeug zugelassene Sitz- und Stehplatzzahl überschritten ist.

Bei entsprechender Verteilung auf die vorhandenen Fahrmöglichkeiten dürfte sich nach den vorliegenden Schülerzahlen bei keiner Fahrt eine Überfüllung ergeben.

Fragen zu den Fahrkarten

Kreisverwaltung KH:

Frau Maurer-Bechthold: 0671 803 1642

Frau Merklinger: 0671 803 1656

Fragen zur Schülerbeförderung allgemein:

Kreisverwaltung KH:

Armin Barthelmeh: 0671 - 803 1640

Fahrzeiten, Beschwerden (Bus unpünktlich, Busausfall)

ORN Bad Kreuznach: 06131 - 4975022