Titel Logo
Mitteilungsblatt Verbandsgemeinde Rüdesheim und zugehörige Ortsgemeinden
Ausgabe 50/2020
Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen anderer Behörden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Forstämter Bad Sobernheim und Soonwald

Nachhaltigkeitsprämie für den Wald

Die kommunalen und privaten Waldeigentümer werden mit 500 Millionen Euro unterstützt - Nachhaltigkeitszertifizierung ist Voraussetzung für den Erhalt der Prämie

Die Wälder in Deutschland leiden seit drei Jahren unter Dauerstress: Stürme, Dürre und Trockenheit sowie ein massiver Schädlingsbefall u.a. durch den Borkenkäfer haben ihnen bedrohlich zugesetzt. Den Waldbesitzern auch. Ihre geschädigten Waldflächen müssen sie wiederbewalden, die Holzpreise sind - verstärkt auch durch die Corona-Pandemie - stark gesunken. Viele Waldeigentümer haben durch die Waldschäden und Verwerfungen auf dem Holzmarkt starke wirtschaftliche Schäden erlitten. Es fehlt ihnen an Liquidität.

Das für den Wald zuständige Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat daher mit der Großen Koalition erstmals eine Nachhaltigkeitsprämie für den Wald entwickelt: 500 Millionen Euro, um die Waldeigentümer direkt zu unterstützen.

Voraussetzung für den Erhalt der Prämie ist eine Nachhaltigkeits-Zertifizierung der Waldfläche nach den Programmen PEFC, FSC, Naturland oder vergleichbaren.

Die Zertifizierung kann bis zum 30. September 2021 nachgereicht werden. Eine Auszahlung der Prämie erfolgt, wenn die Zertifizierung vorliegt.

Wer wie Hilfe erhält:

  • Die Nachhaltigkeitsprämie beträgt mindestens 100,00 € pro Hektar und richtet sich an private und kommunale Waldbesitzer, die mindestens 1 Hektar Waldfläche besitzen.
  • Anträge können natürliche und juristische Personen bis zum 31. Oktober 2021 stellen. Bagatellgrenze 100,00 €.
  • Die Antragstellung erfolgt in einem Online-Formular auf der Webseite www.bundeswaldpraemie,de Antragsteller: Kommunale und private Waldeigentümer
  • Die Auszahlung der Prämie muss bis Ende 2021 abgeschlossen sein, da es sich um Mittel aus dem Corona-Konjunkturprogramm handelt.
  • Grenze: 200.000,00 € De-minimis

Gerne stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen vom Forstamt Soonwald und Forstamt Bad Sobernheim für Rückfragen zur Verfügung.

Forstamt Soonwald, Entenpfuhl 8, 55566 Bad Sobernheim

Telefon 06756 1588-0 Email: forstamt.soonwald@wald.de

Forstamt Bad Sobernheim, Felkestraße 12, 55566 Bad Sobernheim

Telefon 06751 857 990 Email: forstamt.bad-sobernheim@wald.de