Titel Logo
Amtsblatt Verbandsgemeinde Stromberg
Ausgabe 20/2019
Freiwillige Feuerwehren
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Stromberg

- Einheit Roth -

Wahl eines neuen Stellvertretenen Wehrführers

In der Feuerwehreinheit Roth ist der Stellvertretende Wehrführer neu zu wählen.

Nach § 14 Abs. 2 des Landesgesetzes über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz (Brand- und Katastrophenschutzgesetz - LBKG-) vom 02.11.1981 (GVBl. S. 247), in der derzeit geltenden Fassung, findet u. a. jede Wahl des Führers der örtlichen Feuerwehreinheit (Wehrführer) und seines Vertreters in einer Versammlung aller Wahlberechtigten statt, zu welcher der Bürgermeister/die Bürgermeisterin mindestens vier Wochen vor der Versammlung schriftlich oder durch öffentliche Bekanntmachung nach § 27 Gemeindeordnung (GemO) unter Mitteilung der Tagesordnung einlädt. Wahlberechtigt sind in den Fällen des § 14 Abs. 1 Satz 4 Nrn. 1 und 3 LBKG die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr, die am Tag der Wahl das 16. Lebensjahr vollendet haben. Den Vorsitz der Versammlung führt der Bürgermeister/die Bürgermeisterin oder ein Beauftragter. Die Wahl erfolgt mittels Stimmzettel in geheimer Abstimmung. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der Stimmen der anwesenden Wahlberechtigten erhält; § 40 Abs. 3 und 4 GemO gilt entsprechend.

Gemäß den Vorschriften des LBKG lade ich hiermit alle Wahlberechtigten für Montag, den 24.06.2019, um 19.00 Uhr, zur Wahl des Stellvertretenden Wehrführers ins Feuerwehrhaus Roth, Auf dem Geishübel 10, ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Wahl des Stellvertretenden Wehrführers
  3. Ernennung des Stellvertretenden Wehrführers
  4. Mitteilungen und Anfragen
Anke Denker, Bürgermeisterin