Titel Logo
Domstadt - Heimat- und Bürgerzeitung für die Stadt Limburg
Ausgabe 22/2020
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kitzrettung Linter

Helfer gesucht

Jahr für Jahr sterben unzählige Rehkitze bei der ersten Mahd der Wiesen einen qualvollen Tod. Die Setzzeit von Rehkitzen fällt ab Mai genau mit dem ersten Grünlandschnitt zusammen - mit fatalen Folgen für die Kitze!

Im Mai und Juni bringen die Ricken ihre Jungen zur Welt und legen sie meist in den Wiesen am Waldrand ab. Das bewegungslose Verharren (Drückinstinkt) der Kitze als Schutz vor Fressfeinden wird ihnen aber beim Mähen der Wiesen durch Mähwerke zum Verhängnis. Der Fluchtinstinkt setzt erst ab der zweiten Lebenswoche ein.

Leider gibt es auch rund um Linter seit Jahren immer wieder Fälle von getöteten oder verstümmelten Rehkitzen. Um diese vor dem grausamen Mähtod zu bewahren, hat sich in Linter eine Gruppe von Helfern gefunden, die in enger Zusammenarbeit mit Jagdpächtern und Landwirten die Wiesen vor der Mahd kontrollieren wollen. Dazu ist es wichtig, dass die Bewirtschafter dem Jagdpächter den Termin der Mahd so früh wie möglich bekannt geben! Dieser wird dann zeitnah die Kitzretter informieren, damit diese Ihren meist kurzfristigen Einsatz planen können. Die Gruppe kann nur aktiv werden, wenn die Hilfe auch gewünscht ist!

Um möglichst viele Kitze zu retten, werden noch zahlreiche freiwillige HelferInnen aus Linter und Umgebung für die Mähsaison von Mai bis Juli gesucht!

Wollen Sie der Gruppe beitreten, haben Sie Fragen oder Anregungen oder sind Sie ein Landwirt der Region, melden Sie sich bitte bei Ingrid Fischer unter 0176-72821414.