Titel Logo
Das Alte Amt
Ausgabe 3/2019
Infos & Aktuelles
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Lob für den schön gestalteten Kreisel und Wunsch nach einer Querungshilfe

Lob für die Gestaltung des Kreisels.

„Wir freuen uns sehr, dass der Eingangsbereich des Klosterflecken Ebstorf mit dem neuen Kreisel am Kiebitzkamp jetzt sehr schön gestaltet ist. Ein großer Dank an die Firma Schulz Garten- und Landschaftsbau“, hebt Bürgermeister Heiko Senking für den Klosterflecken hervor.

Der Bürgermeister hat jetzt auch eine Initiative bei der Straßenbaubehörde gestartet, für die Lüneburger Straße, zusätzlich zur Querungshilfe zwischen dem Modehaus Funke und dem Busbahnhof, einen Fußgängerüberweg bewilligt zu bekommen. Besonders bei Umleitungen, wie kürzlich im Fall eines schweren Unfalls auf der Bundesstraße, könne man ohne Fußgängerüberweg nur schwer die Straße überqueren als Fußgänger, erklärte Heiko Senking, der da auch besonders die jüngeren oder in ihrer Mobilität eingeschränkten Verkehrsteilnehmer im Blick hat. „Wenn man am Rollator geht, hat man da täglich große Probleme.“

Mit einer solchen Maßnahme verbindet er zugleich die Hoffnung, dass das Vorhandensein eines Fußgängerüberwegs die gefahrene Geschwindigkeit der Fahrzeuge reduziert. „Der Bereich Bahnhofstraße / Lüneburger Straße ist eine richtige Rennstrecke, da wird man sogar schon innerorts überholt“, stellt er heraus.

Text und Foto: Senking/gs