Titel Logo
Eschenblatt
Ausgabe 11/2021
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Bekanntmachung der Gemeinde Eschede

Ausweisung des Landschaftsschutzgebiets (LSG) „Aschau und Quarmbach“;

Öffentliche Auslegung des Entwurfs der Verordnung nebst Anlagen über das Landschaftsschutzgebiet „Aschau und Quarmbach“

Der Landkreis Celle beabsichtigt, das LSG „Aschau und Quarmbach“ neu auszuweisen.

Das geplante LSG „Aschau und Quarmbach“ liegt in den Gemeinden Eschede und Beedenbostel (Samtgemeinde Lachendorf) im Landkreis Celle. Die Unterschutzstellung bezweckt die Umsetzung von europarechtlichen Vorgaben der Fauna-Flora-Habitat (FFH)-Richtlinie.

Der Entwurf der Verordnung über das LSG „Aschau und Quarmbach“ mit den Regelungsinhalten einschließlich der kartenmäßigen Darstellung liegt nebst Begründung in der Zeit vom 25.03.2021 bis zum 26.04.2021 bei der Gemeinde Eschede, Am Glockenkolk 1, 29348 Eschede, Raum 10-01, während der Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

08:00 - 12:00 Uhr,

Dienstag

14:00 - 15:30 Uhr und

Donnerstag

14:00 - 17:30 Uhr

öffentlich aus. Im Hinblick auf den Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus wird jedoch nur den Personen nach vorherigem Klingeln an der Eingangstür Am Glockenkolk 1, 29348 Eschede, Einlass gewährt, die in die o.g. Unterlagen Einsicht nehmen und / oder Bedenken und Anregungen vorbringen möchten. Eine Voranmeldung bzw. Terminvereinbarung ist hierfür nicht notwendig. Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Personen, die nicht in einer gemeinsamen Wohnung wohnen, ist einzuhalten.

Zudem liegen die Unterlagen beim Landkreis Celle, Naturschutzbehörde, Trift 29, 29221 Celle, Raum 9, während der Öffnungszeiten

Montag und Dienstag

08:00 - 16:00 Uhr,

Mittwoch und Freitag

08:00 - 13:00 Uhr und

Donnerstag

08:00 - 17:00 Uhr

öffentlich aus. Im Hinblick auf den Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus wird jedoch nur den Personen nach vorherigem Klingeln an der Eingangstür Trift 29, 29221 Celle, Einlass gewährt, die in die o.g. Unterlagen Einsicht nehmen und / oder Bedenken und Anregungen vorbringen möchten. Eine Voranmeldung bzw. Terminvereinbarung ist hierfür nicht notwendig. Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Personen, die nicht in einer gemeinsamen Wohnung wohnen, ist einzuhalten.

Der Inhalt der Bekanntmachung sowie die Unterlagen sind zusätzlich auf der Internetseite http://www.eschede.de veröffentlicht.

Während der Auslegungszeit kann jedermann Bedenken und Anregungen bei der Gemeinde Eschede oder beim Landkreis Celle vorbringen.

Eschede, den 10.03.2021
gez. Berg
Bürgermeister