Titel Logo
Eschenblatt
Ausgabe 30/2020
Aus Vereinen und Verbänden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Bündnis gegen Rechtsextremismus

Warum bin ich im BgR?

„Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei.“ (Artikel 5, Absatz 3 des Grundgesetzes)

Am 20. Juni sind Neonazis der NPD mit einem Transporter durch Eschede gefahren. Auf diesem war ein Banner mit folgender Aufschrift befestigt:

"Kunst und Kultur fördern - Entartung entgegentreten". Dabei handelt es sich eindeutig um nationalsozialistische Propaganda. Der Begriff "Entartung" wurde von den Nazis benutzt, um zwischen aus ihrer Sicht

"richtiger" und "falscher" Kunst zu unterscheiden. Künstler*innen, deren Schaffen nicht ins Weltbild der Nazis passte, wurden dadurch mit einem Berufsverbot belegt und deren Werke wurden verboten oder vernichtet - viele Künstler*innen mussten fliehen oder wurden ermordet. Häufig wurde der Begriff der "Entartung" auch verwendet, um jüdische Künstler*innen zu diffamieren.

Ich stelle mich als Musiker ausdrücklich gegen das Kunst- und Kulturverständnis der NPD. Kunst und Kultur sollen Menschen zusammenführen und nicht Personen einer anderen Herkunft, Religion oder Weltanschauung ausschließen. Ich möchte, dass in Deutschland nie wieder Kunst als "entartet" bezeichnet wird und nie wieder Künstler*innen für ihr Werk verfolgt werden.

Max-Hinrich Werner