Titel Logo
Eschenblatt
Ausgabe 32/2020
Aus dem Rathaus wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Perlen aus Papier

Die ersten Wochen der Sommerferien sind bereits vorbei und hier gibt es einen weiteren Basteltipp vom Familienbüro. Da upcycling voll im Trend liegt könnt ihr diese Woche euren eigenen Schmuck aus Papier herstellen. Hierzu werden nur wenige Materialien benötigt.

Material:
  • Klebstoff

  • Holzspieß oder Stricknadel

  • Schere

  • Lineal

  • Papier (z.B. Zeitung/Zeitschrift/ Origami Papier/Design Papier/Geschenk Papier)

  • Schnur/Gummiband

  • Perlen

  • Klarlack (optional)

Die Perlen aus Papier können in 2 Varianten gestaltet werden. Für Variante 1 wird ein Papierstreifen in folgenden Maßen (2cm breit x 20cm lang) benötigt. Je nach Länge und Breite des Papier Streifen bekommt die Perle eine andere Form.

Für Variante 2 wird ein ein lang gezogenes Dreieck (2cm breit und 20cm lang) benötigt. Diese Perle wird in der Mitte dicker/bauchiger. Hier ist der Umfang und die Form der Papierperle ebenfalls abhängig von der Papierstärke und der Länge des Papierstreifens/ Papierdreiecks.

Der Papierstreifen/das Papierdreieck wird nun mit Hilfe des Holzspießes aufgewickelt. Das Papier sollte möglichst eng am Holzspieß anliegen. Bei der Perlenform Variante 1 beginne das Aufwickeln mit der kurzen Seite. Bei Variante 2 beginne mit der breiten Seite und nicht mit der Spitze des Dreiecks.

Sobald das Papier aufgewickelt ist wird das letzte Stück angeklebt und somit ein Entwickeln der Perle verhindert. Der Holzspieß kann nun entfernt werden und die Perle ist fertig.

Zum Abschluss kann die Perle mit Klarlack lackiert werden. Sie wirkt somit etwas edler und das Papier ist zusätzlich vor Wasser geschützt.