Titel Logo
Eschenblatt
Ausgabe 9/2019
Feuerwehrnachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Freiwillige Feuerwehr Höfer

Jahreshauptversammlung

Ortsbrandmeister und Gründungsmitglied der Jugendfeuerwehr Ingo Wagner jetzt Brandmeister

Die diesjährige Jahreshauptversammlung eröffnete Ortsbrandmeister Ingo Wagner und begrüßte alle Anwesenden. Zum Gedenken an die verstorbenen Kameraden Norbert Langer und Hermann Hoffmann sowie dem fördernden Mitglied Dieter Bonkowski bat er um eine Schweigeminute. In seinem Jahresbericht, Stand 27.12.2018, teilte er mit, dass die Wehr sich aus 21 Aktiven, 3 aus der Jugendfeuerwehr, 5 Alterskameraden und 45 passiven Mitgliedern zusammensetzt.

Im vergangenen Jahr waren 10 Einsätze zu fahren. Neben den üblichen Übungsdiensten fanden auch andere Aktivitäten statt, wie das Ausrichten der Blutspendetermine, die vierteljährliche Straßensammlung von Altpapier für die Jugendfeuerwehr, das Maibaumaufstellen, das Begleiten und Absichern des Schützenfestes u.v.m. Der Kassenwart Christian Helfer und der Schriftführer Jörg Dittmer stellten sich zur Wiederwahl für diese Ämter. Beide wurden einstimmig gewählt. Als neuer Kassenprüfer wird Dennis Ritzke für die nächsten 2 Jahre fungieren. Eine Woche zuvor wurden während der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Tim Ritzke zum Jugendfeuerwehrwart und Daniel Gakenholz zu seinem Stellvertreter gewählt. Beide wurden von der Versammlung bestätigt. Für die beste Dienstbeteiligung wurde Daniel Gakenholz geehrt. Auch Jana Ritzke erfuhr eine Ehrung. Da sie als Jugendfeuerwehrwartin und stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin aus beruflichen Gründen ausscheidet, ehrte sie Ingo Wagner wegen ihrer sehr bemerkenswerten Dienste mit einem Strauß Blumen. Als Präsent überreichte er ihr einen Feuerbrennkorb mit dem Logo ihres Lieblingsvereins.

Siegfried Gramenz gibt bekannt, dass er nach knapp 50 Jahren in der Feuerwehr seine Dienste in jüngere Hände legt. In diesem Zeitraum hat er die beiden Zelte um die 200 mal auf- und wieder abgebaut.

In seinem Bericht teilt Gemeindebrandmeister Ulf Heinemann mit, dass die mehr zu bekämpfenden Brände im letzten Jahr den hohen Temperaturen zuzuschreiben sind. Erfreulich sei, dass die Mitgliederzahlen weitestgehend stabil seien. Anschließend beförderte er Ingo Wagner zum Brandmeister. Gemeindebürgermeister Günter Berg dankt Jana Ritzke für ihre geleistete Arbeit und hebt hervor, wie wichtig die Nachwuchsarbeit ist. Ortsbürgermeister dankt für das vielfältige Wirken der Feuerwehr. Er freute sich über die Hilfestellung zur Vorbereitung des Heideschwimmbades zur Eröffnung.

Jörg Dittmer