Titel Logo
Mitteilungsblatt der Samtgemeinde Flotwedel
Ausgabe 5/2021
Der Landkreis informiert
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Situation SARS-CoV-2

7-Tage-Inzidenz bei 38,0 / 21 Neuinfektionen seit Freitag

Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Celle, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage wird vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt (NLGA), das für den Landkreis Celle maßgeblich ist, unter https://www.apps.nlga.niedersachsen.de/corona/iframe.php mit 38,0 Personen angegeben (Datenstand: 01.02.2021, 9 Uhr).

Am 28. Januar wurde die Vergabe der Impftermine für einige Impfzentren gestartet. Der Landkreis Celle weist darauf hin, dass nur das Land diese Termine vergibt. Anrufe diesbezüglich sind beim Landkreis Celle zwecklos. Anmeldungen werden unter der Telefonnummer 0800/9988665 und unter der Internetadresse www.impfportal-niedersachsen.de vergeben. Ein Aufsuchen des Impfzentrum ohne Termin ist nicht möglich. Die Impfungen am Impfzentrum Celle starten voraussichtlich ab 8. Februar. Abhängig ist dies von der Menge des zur Verfügung stehenden Impfstoffes.

Insgesamt wurden seit Freitag 21 Neuinfektionen festgestellt. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie im März 2020 Erkrankten liegt bei 2315.

Aktuell sind mit dem Corona-Virus im Landkreis Celle 190 Personen infiziert. Es werden sechs Personen im AKH behandelt, keine davon auf der Intensivstation.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die davon derzeit aktuell erkrankten Personen an.

Zahlen:

Bergen: 185 (3)

Stadt Celle: 1163 (105)

Eschede: 29 (2)

Faßberg: 68 (5)

Hambühren: 134 (6)

Lohheide: 3 (0)

SG Flotwedel: 114 (13)

SG Lachendorf: 121 (18)

SG Wathlingen: 212 (23)

Südheide: 109 (4)

Wietze: 87 (3)

Winsen: 90 (8)

Derzeit sind 602 Menschen in Quarantäne. Die Quarantänen gehen dabei quer durch alle Bevölkerungsschichten und Altersstufen. Der Landkreis weist deshalb eindringlich darauf hin, dass bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Das Abstandsgebot gilt auch für das eigene Umfeld.