Titel Logo
Blickpunkt Katlenburg Lindau
Ausgabe 8/2019
Aus Vereinen und Verbänden in den Ortsteilen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Elvershäuser Feuerwehr feiert Jubiläum

Machen Werbung für das Fest: Ortsbrandmeister Matthias Brandt (rechts) und sein Stellvertreter Andreas Schmull.

Wer in Not ist, ruft die 112 – jedes Kind weiß das. Die 112 steht für die Feuerwehr, und wenn die Freiwillige Feuerwehr Elvershausen jetzt 112 Jahre alt wird, ist das ein Grund zum Feiern. Das Fest rund um das 15 Jahre alte Feuerwehrhaus findet am 7. und 8. September statt.

Die Feuerwehr wurde am 8. Dezember 1907 von 30 Aktiven gegründet und musste noch im Gründungsjahr ihr Können bei einem Bauernhofbrand unter Beweis stellen.

Der spektakulärste Einsatz für die Wehr war vom 10. bis 14. Juli 2005 ein Großbrand im Mandelbecker Forst. Rund 360 Einsatzkräfte aus den Landkreisen Northeim, Göttingen und Osterode kämpften gegen das Feuer. Im Einsatz waren auch zwei Bundeswehrhubschrauber, die mit Löschwasseraußenbehältern die Brandbekämpfung aus der Luft unterstützten.

Aktuell hat die Feuerwehr rund 160 Mitglieder davon 49 Aktive, zwölf in der Jugend- und neun in der Kinderfeuerwehr. Geführt wird die Ortsfeuerwehr von Ortsbrandmeister Matthias Brandt, der der zehnte Ortsbrandmeister in der Geschichte der Wehr ist. 1990 wurden erstmals Mitglieder der 1986 gegründeten Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernommen, 1993 folgte die erste Frau.

Am Samstag stehen die Pokalwettbewerbe der Feuerwehren im Mittelpunkt. Zeitgleich wird auch der alljährliche Gemeindepokal ausgetragen. Ab 12.30 Uhr gibt es Gegrilltes und kühle Getränke, ehe die erste Mannschaft um 13.30 Uhr ihr Können auf der Wettkampfbahn am Feuerwehrhaus unter Beweis stellt. Gegen 17 Uhr sind die Grußworte der Gäste geplant, ehe dann die Siegerehrung der Pokalwettbewerbe erfolgt, im Anschluss gemütliches Beisammensein.

Am Sonntag, 8. September, starten die Feierlichkeiten um 11 Uhr mit einem Frühschoppen, ehe ab 11:30 Uhr der Film vom Fest zum 100jährigen Bestehen der Wehr in der Fahrzeughalle vorgeführt wird. Ab 12 Uhr gibt es Gulasch und Nudeln aus der Feldküche der Katlenburger Feuerwehr. Zwei Stunden Unterhaltung durch den Musikverein Katlenburg stehen ab 13 Uhr auf dem Programm. Kaffee und Kuchen werden ab 15 Uhr angeboten, dann wird auch der Film vom Jubiläum nochmals vorgeführt.

Für die kleinen Besucher gibt es am Sonntag eine große Hüpfburg in Form eines Feuerwehrfahrzeugs.