Titel Logo
Stadtblatt für das Gebiet der Rehburg-Loccum
Ausgabe 8/2019
Aus dem Rathaus wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Notwendige Baumfällungen durch illegale Grünabfallentsorgung

In der Stadt Rehburg-Loccum wurde festgestellt, dass in mehreren Waldstücken und anderen öffentlich zugänglichen Flächen im Stadtgebiet bereits über einen längeren Zeitraum Grünabfälle von Privatgrundstücken entsorgt werden. Viele Bäume der Wälder wurden krank, müssen gefällt werden oder wurden bereits gefällt.

Häufig handelt es sich bei den Gartenabfällen um Rasen- und Heckenschnitt oder auch Geäst von Bäumen, welche direkt an Baumstämmen angehäuft wurden. Die Abfälle fangen an zu faulen und verrotten und geben dabei Stoffe frei, die durch die umliegenden Bäume über die Wurzeln aufgenommen werden. Diese Art von Kompostierung wird jedoch nicht richtig belüftet, sodass die Aufnahme der Stoffe für die Bäume schädlich ist. Nicht erst ein Baum musste aus diesem Grund in den betroffenen Waldstücken und anderen öffentlichen Flächen entfernt werden.

Die Stadt Rehburg-Loccum weist daher ausdrücklich darauf hin, dass Gartenabfälle in der Biotonne zu entsorgen oder bei der nächstgelegenen Annahmestelle für Gartenabfälle direkt anzuliefern sind. Darüber hinaus ist auch eine Verwertung auf dem eigenen Grundstück insbesondere durch Liegenlassen, Untergraben, Unterpflügen oder Kompostieren möglich. Die Verwertung auf dem eigenen Grundstück bedarf keiner Genehmigung.

Das Lagern oder Entsorgen von Gartenabfällen im öffentlichen Raum hingegen ist nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz untersagt und kann mit einem Bußgeld von bis zu 1.500,00 € geahndet werden.