Titel Logo
Rosdorf aktuell
Ausgabe 15/2018
Redaktionelles
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Neues aus Zubri vom Handball

Die Herren des HC ROBE Zubri haben auch das letzte Spiel der Vorrunde gegen HC Frydek-Mistek mit 29:24 gewonnen und gehen als Tabellenführer in die PlayOffs. Dort treffen sie auf den Achten - das ist erneut Frydek-Mistek. Pilsen (4.) spielt gegen Dukla Prag (5.), Karvina(2. gegen Jicin (7.), Lovosice (3.) gegen Koprivnice (6.).

Nach sieben Siegen (dabei alle Verfolger) hat sich der zwangsweise Umzug in die Nachbarstadt Roznov wegen des Hallenumbaus in Zubri nicht nachteilig ausgewirkt. Großen Anteil an dem erfolgreichen Jahr hat der Trainer Titkov, der die Mannschaft aus dem Leistungstief wieder an die Spitze geführt hat. Er verlässt den Verein und wird ersetzt durch den Slowaken Dusan Poloz, der auch erfolgreiche Arbeit vorzuweisen hat. In Zlin hat er eine Frauenmannschaft zu Erfolgen geführt und hat als Co-Trainer bei der slowakischen Frauen-Nationalmannschaft gewirkt. Es hat mehrmals in Norwegen gearbeitet, z.B. in Oslo und Follo. Sein größter Erfolg als Trainer gelang ihm 2013, als er mit Banik Most tschechischer Meister werden konnte. Mit Most gewann er auch den European Challenge-Cup.

Die Vereinsführung setzt hohe Erwartungen in den neuen Trainer. So heißt es:“ Der HC will in allen Altersklassen höchste Ziele erreichen und bei allen Wettbewerben an der Spitze bleiben. Wir denken auch über die Rückkehr in die europäischen Wettbewerbe nach!“

Jetzt müssen die PlayOff-Spiele erfolgreich abgeschlossen werden, möglichst mit der tschechischen Meisterschaft. Das könnte gelingen, denn als Fünfte und Sechste treffen die Altmeister Dukla Prag und Karvina aufeinander, ein Mitfavorit scheidet somit vorher aus.

Die erfolgreiche Arbeit des HC wirkt sich auch in den Jugendklassen aus. Die Junioren führen in der Extraliga die Tabelle ungeschlagen an. Die jüngeren „Teenager“ haben leider zuhause gegen Dukla Prag mit 29:30 verloren. In der älteren Schüler-Liga gewannen HC-Schüler in der vierten Runde alle vier Spiele und belegen einen zweiten Platz - hinter Karvina.

Wir werden im Mai mit der Gemeinde Rosdorf nach Zubri fahren, um dort die 25-jährige Partnerschaft der Kommunen zu feiern. Gleichzeitig gilt es, das 50-jährige Bestehen der Handballfreundschaft zwischen „Gumarny“ Zubri und dem MTV Rosdorf zu würdigen. Dabei freuen wir uns auf die Besichtigung „der runderneuerten“ Halle. Wir wünschen dem Verein weiterhin viele Erfolge und gute Jugendarbeit.

Text: Manfred Hampe (mit Hilfe von Google-Translate)