Titel Logo
Rosdorf aktuell
Ausgabe 26/2019
Redaktionelles
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Jubiläumsschauturnen der Rhythmischen Sportgymnastik

Das Jubiläumsschauturnen anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik im TSV Obernjesa, der 90. Geburtstag der Gründerin Ilonka Moschkau im Sommer und die erste große Veranstaltung in der neugebauten Sporthalle der CFG Schule war für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Nach Festreden und Gratulationen von Christof Hannig (Vizepräsident beim NTB) und Uwe Bartram (Vorsitzender des Turnkreises, Birgit Beisse (Landesfachwartin RSG), Sören Steinberg (Bürgermeister Rosdorf) und der Begrüßung durch Jan Marhoffer (Vorsitzender TSV Obernjesa) konnte das Programm beginnen. Schon beim Opening der Jüngsten übertrug sich die Begeisterung der Gymnastinnen auf das Publikum, das mit viel Beifall die Sportlerinnen durch das Programm begleiteten.

Mit viel Trainingsfleiß seitens der Gymnastinnen und Engagement des Trainerteams zeigten ca. fünfundsechzig Turnerinnen des TSV Obernjesa, in der stimmungsvoll dekorierten Sporthalle was Rhythmische Sportgymnastik ausmacht. Mitreißende Choreographien zu verschiedenen Musiken wurden mit Seil, Keulen, Band, Ball und Reifen präsentiert. Körpertechnik, Ausstrahlung und Präzision in der Ausführung zeichnen die routinierten Turnerinnen aus. Die Wettkampfgruppen boten ein Feuerwerk an Würfen mit den Bällen und den Reifen, die Einzelküren wurden mit vielen Höchstschwierigkeiten und großer Präsenz vorgestellt. Bei den Schauküren, die ohne Vorgaben mit selbst ausgewählten Musiken, Schwierigkeiten, Gerätekombinationen und Kostümen gezeigt wurden, sah man mit wieviel Freude und Kreativität die Akteurinnen sich vorbereitet hatten, zusätzlich zu den zu trainierenden Wettkampfküren und mit welch großer Freude alle bei der Sache waren.

Das Schauturnen endete in einem großen Finale, bei dem alle beteiligten Rhythmischen Sportgymnastinnen den verdienten großen Applaus des Publikums entgegen nahmen.