Titel Logo
Remagener Nachrichten
Ausgabe 6/2021
Aktuelles
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

FBL Remagen: Energiewende im Online-Symposium

REMAGEN. Exklusiv für die Mitglieder der FBL Remagen fand in der vergangenen Woche ein Symposium erstmalig in Form einer Online Veranstaltung zum Thema „Energiewende einfach erklärt“ statt. Zeitweise nahmen über 20 Mitglieder der FBL die Möglichkeit der Teilnahme via Internet / Smartphone wahr.

Daniel Bannasch vom Verein MetropolSolar Rhein-Neckar erklärte die Folgen unseres bisherigen Energieverhaltens auf die Umwelt sowie die vorhandenen Veränderungsmöglichkeiten spannend und einprägsam auch mit einfachen Bildern.

Die anschließende, über 90-minütige Diskussion der FBL-Mitglieder mit dem Energie-Pionier Bannasch führte bei den Teilnehmenden der FBL zur Verstärkung der Erkenntnis, dass die Umstellung der Stromversorgung auf Erneuerbare Energien und Speicher heute schon technisch lösbar ist. Die Alternativen zur herkömmlichen Produktion von Strom durch Verbrennung fossiler Energieträger sind auf dem Markt vorhanden und auch wettbewerbsfähig. Sonne und Wind liefern uns eine mehr als ausreichende CO2-arme, für eine versorgungssichere Stromversorgung erforderliche Energie in unserer Stadt Remagen.

Damit dies gelingt, sind wir alle gefordert unseren Teil zum Gelingen der Energiewende durch Ausschöpfen eigener Möglichkeiten beizutragen. (z.B. Auswahl eines streng ökologisch zertifizierten Stromanbieters, Montage von PV Anlagen auf den Hausdächern, Umstellung unserer Energieträger zur Wohnraumbeheizung, Ausprägung eines Bewusstseins für den Erhalt natürlicher Lebensgrundlagen für kommende Generationen).

Erfreut über den Verlauf der ersten Online-Veranstaltung führte der Vorsitzende der FBL Remagen, Ernst Klein, aus: „Im Diskurs mit Daniel Bannasch wurden erste interessante Anregungen zusammengetragen. Deutlich erkennbar wurde, dass in der FBL das Bewusstsein für dieses wichtige Thema vorhanden ist.“

Das weitere Vorgehen wird jetzt zwischen Vorstand, Fraktion und Mandatsträgern der FBL besprochen und nachberichtet.

[Pressedienst der Freien Bürgerliste (FBL) www.fbl-remagen.de]