Titel Logo
Eifel-Mosel-Hunsrück-Aktuell
Ausgabe 10/2020
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Niederschrift

-öffentlicher Teil- über die Sitzung des Seniorenbeirates der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach vom 29.01.2020

Die Mitglieder des Seniorenbeirates der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach waren unter schriftlicher Mitteilung der Tagesordnung durch Einladung vom 20.01.2020 auf den 29.01.2020, 16:00 Uhr, zu einer Sitzung in den Sitzungssaal des Rathauses Trarbach, Am Markt 3, einberufen worden.

Zeit, Ort und Stunde der Sitzung sowie die Tagesordnung waren am 24.01.2020 im Mitteilungsblatt „Eifel-Mosel-Hunsrück-Aktuell“ veröffentlicht.

Der Vorsitzende stellte bei Eröffnung der Sitzung fest, dass gegen die ordnungsgemäße Einberufung Einwendungen nicht erhoben werden.

Der Seniorenbeirat der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach war nach der Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig.

Ende der Sitzung: 17:28 Uhr

Anwesend:

Bürgermeister Marcus Heintel

Seniorenbeiratsmitglied Hannelore Reuter-George

Seniorenbeiratsmitglied Ingrid Ströher

Seniorenbeiratsmitglied Klaus Bürkle

Seniorenbeiratsmitglied Norbert Neuheisel

Seniorenbeiratsmitglied Hedwig Lebenstedt

Seniorenbeiratsmitglied Sigrid Steffens

Seniorenbeiratsmitglied Rudolf Brixius

Seniorenbeiratsmitglied Dr. Frank Heltzig

Seniorenbeiratsmitglied Josef Fritzen

Seniorenbeiratsmitglied Jürgen Hey

Seniorenbeiratsmitglied Gisela Sherlock

Seniorenbeiratsmitglied Elmar Trossen

Seniorenbeiratsmitglied Margot Scherrer

Außerdem anwesend:

1. Beigeordneter Eugen Klein

Fachbereichsleiterin Gertrud Adler

Schriftführer Jürgen Trarbach

Entschuldigt:

2. Beigeordnete Anja Bindges

3. Beigeordneter Wilhelm Müllers

Seniorenbeiratsmitglied Otmar Kessler

Seniorenbeiratsmitglied Peter Storck

Tagesordnung:

Öffentliche Sitzung

1.

Einwendungen gegen die Niederschrift der letzten Sitzung des Seniorenbeirates

2.

Verpflichtung von nachgewählten Seniorenbeiratsmitgliedern

3.

Wahl der stellvertretenden Vorsitzenden des Seniorenbeirates

4.

Wahl des Vertreters bzw. der Vertreterin in der Landesseniorenvertretung

5.

Kinoveranstaltung "Moselfahrt aus Liebeskummer"

6.

Mitteilungen und Anfragen

Öffentliche Sitzung

1. Einwendungen gegen die Niederschrift der letzten Sitzung des Seniorenbeirates

Gegen die Niederschrift über die letzte Sitzung des Seniorenbeirates vom 30.10.2019 werden Einwendungen nicht erhoben.

Das Seniorenbeiratsmitglied Frau Sigrid Steffens merkt nur an, dass ihr die Niederschrift nicht übersandt bzw. zur Verfügung gestellt worden wäre.

Dem Seniorenbeiratsmitglieder Frau Steffens wird sodann vom Schriftführer ein Exemplar der Niederschrift persönlich übergeben.

2. Verpflichtung von nachgewählten Seniorenbeiratsmitgliedern

Bürgermeister Heintel erläutert, dass in der letzten Sitzung des Verbandsgemeinderates noch weitere Mitglieder für den Seniorenbeirat vorgeschlagen und gewählt worden sind. Dies sind namentlich Frau Margot Scherrer und Herr Elmar Trossen.

Wie er weiter erklärt, sind gemäß § 4 Abs. 4 der Satzung der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach über die Bildung eines Seniorenbeirates und den §§ 46 Abs. 5 und 30 Abs. 2 Gemeindeordnung (GemO) die v. g. Beitragsmitglieder namens der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach noch durch Handschlag auf die gewissenhafte Erfüllung ihrer Pflichten zu verpflichten.

Ergänzend weist er die neuen Seniorenbeiratsmitglieder darauf hin, dass diese insbesondere zur Verschwiegenheit (§ 20 GemO) und zur Treue gegenüber der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach (§ 21 GemO) verpflichtet sind und sie gemäß § 30 Abs. 1 GemO ihr Amt unentgeltlich nach freier, nur durch die Rücksicht auf das Gemeinwohl bestimmter Gewissensüberzeugung, auszuüben ist.

Nachdem von beiden v. g. Personen keine Fragen mehr gestellt wurden, hat Bürgermeister Heintel sodann die Verpflichtung durch Handschlag entsprechend § 30 Abs. 2 GemO vorgenommen.

3. Wahl der stellvertretenden Vorsitzenden des Seniorenbeirates

Der Vorsitzende des Seniorenbeirates, Herr Dr. Heltzig, verweist auf die letzte Sitzung des Seniorenbeirates und teilt mit, dass die Änderung der Satzung nunmehr durchgeführt worden wäre und jetzt bis zu zwei stellvertretende Vorsitzende vom Seniorenbeirat bestimmt werden könnten.

Vom Seniorenbeiratsmitglied Herrn Norbert Neuheisel wird das Mitglied Herr Elmar Trossen vorgeschlagen. Herr Trossen teilt daraufhin mit, dass er im Falle einer Wahl das Amt nicht annehmen könne und bittet daher auf eine Nominierung zu verzichten.

Nachdem aus den Reihen des Seniorenbeirates keine weiteren Vorschläge erfolgen, erklärt sich das Seniorenbeiratsmitglied, Frau Sigrid Steffens, bereit, das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden zu übernehmen.

Weitere Vorschläge erfolgen sodann nicht, sodass man einhellig der Auffassung ist, vorläufig nur die Wahl einer stellvertretenden Vorsitzenden vorzunehmen und die Möglichkeit, eine weitere Person als stellvertretende/n Vorsitzende/n zu benennen, zurück zu stellen.

In der dann folgenden offenen Abstimmung wird Frau Sigrid Steffens einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen zur stellvertretenden Vorsitzenden des Seniorenbeirates gewählt.

4. Wahl des Vertreters bzw. der Vertreterin in der Landesseniorenvertretung

Der Vorsitzende schlägt als zu benennende Vertreter in der Landesseniorenvertretung den Vorsitzenden und die stellvertretende Vorsitzende vor.

Aus den Reihen des Seniorenbeirates erfolgt auf diesen Vorschlag kein Widerspruch.

Ohne weitere Aussprache werden der Vorsitzende des Seniorenbeirates, Herr Dr. Frank Heltzig und die stellvertretende Vorsitzende, Frau Sigrid Steffens, als Vertreter bzw. Vertreterin in der Landesseniorenvertretung gewählt.

Die Wahl erfolgt offen und einstimmig.

5. Kinoveranstaltung "Moselfahrt aus Liebeskummer"

Im Bezug auf die v. g. Kinoveranstaltung wird mitgeteilt, dass am Montag, dem 09.03.2020, die Möglichkeit besteht, gegen einen Preis von 500,00 EUR alle Säle des Kino in Bernkastel anzumieten und den Film „Moselfahrt aus Liebeskummer“ im Rahmen einer Sondervorführung den Seniorinnen und Senioren aus der Verbandsgemeinde vorzustellen.

Bürgermeister Marcus Heintel schlägt in diesem Zusammenhang vor, dass diese Vorstellung als Jahresveranstaltung des Seniorenbeirates angesehen wird, da voraussichtlich nicht mit der Durchführung einer Schifffahrt gerechnet werden kann. Der Seniorenbeirat schließt sich einhellig dem Vorschlag von Bürgermeister Heintel an.

Nach einer kurzen Diskussion ist man sich einig, dass für die Seniorinnen und Senioren ein Fahrdienst organisiert werden soll. Weiterhin ist man sich darüber einig, dass zur Kontrolle der Zahl der Interessenten je Kinoplatz eine Gebühr von 1,00 EUR und je Sitzplatz im Bus ebenfalls eine Gebühr von 1,00 EUR erhoben werden soll.

Für den Verkauf der Karten sollen die Tourist-Informationen mit einbezogen werden. Ergänzend bieten sich auch Frau Sigrid Steffens und Frau Margot Scherrer als Ansprechpartnerinnen hierfür an. Die Einzelheiten sollen von der Verwaltung noch abgeklärt werden, welche auch die Gesamtorganisation auf Wunsch des Seniorenbeirates übernehmen soll.

6. Mitteilungen und Anfragen

Eine Protokollierung findet insoweit nicht statt.