Titel Logo
Eifel-Mosel-Hunsrück-Aktuell
Ausgabe 4/2020
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Wald im Klimastress – auf die Jagd kommt es an!

Einladung zur Veranstaltung

Dienstag, 28.01.2020, 19.00 Uhr, Bürgersaal Rathaus Traben, Bahnstr. 22, 56841 Traben-Trarbach

Sehr geehrte Damen und Herren,

angesichts enormer Waldschäden in Deutschland stellen sich waldbesitzende Kommunen vermehrt die Frage, wie sie ihren Wald fit machen können für die Zukunft. Neben waldbaulichen Maßnahmen, wie der richtigen Baumartenwahl, nimmt hier vor allem die Jagd eine Schlüsselrolle ein. So ist die Vermeidung von übermäßigem Verbiss an jungen Waldbäumen eine Grundvoraussetzung für die Entwicklung klimaangepasster Mischwälder.

In der gemeinsamen Walderklärung der Landesregierung und der Vertretungen der Waldbesitzenden von Rheinland-Pfalz vom 11. Juni 2019 heißt es darum: „Die vorhandenen jagdrechtlichen Instrumentarien sind von den Jagdrechtsinhabern, Jagdausübungsberechtigten und Jagdbehörden […] konsequent anzuwenden.“ Doch was bedeutet das konkret? Welche Möglichkeiten bestehen überhaupt seitens der Kommunen und Jagdgenossenschaften, vor Ort auf ein ausgeglichenes Maß zwischen Wald und Wild hinzuwirken?

Gemeinsam mit dem Forstamt Traben-Trabach wird der Fachbeirat „Forst und Jagd“ beim Gemeinde- und Städtebund in einer Vor-Ort-Veranstaltung im Bürgersaal Traben-Trabach sich diesen Fragen widmen.

Folgendes Programm ist geplant:

19:00 Uhr: Begrüßung durch Bürgermeister Marcus Heintel

19:10 Uhr: „Anpassung des Waldes an den Klimawandel“

Forstamtsleiter Franz-Josef Sprute, Forstamt Traben-Trabach

19:30 Uhr: „Waldumbau und Jagd – Einflussmöglichkeiten kommunaler Waldeigentümer bei Jagdverpachtung und Abschussplanung“

Maximilian Hauck, Referent für Jagdrecht beim Gemeinde- und Städtebund RLP

20:00 Uhr: „Der Eigenjagdbezirk Kröv als erfolgreiches Modell aus jagdlicher und forstlicher Hinsicht“

Forstrevierleiter Thomas Kreten und Moritz Müllers

20:10 Uhr: Diskussion

20:30 Uhr: Veranstaltungsende

Über Ihr Interesse und auf Ihr Kommen freue ich mich.

Mit freundlichen Grüßen
Marcus Heintel, Bürgermeister