Titel Logo
Mittelmosel-Nachrichten
Ausgabe 3/2020
Veranstaltungen - Textteil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte

Gestade 6, 2. Stock

54470 Bernkastel-Kues

Tel. 0 65 31 / 9 73 42 88

E-Mail: info@kueser-akademie.de

Vortrag „Existenz heißt Entscheidung. Zu einer Philosophie im Anthropozän“

Dienstag, 14. Januar, 19 Uhr

Ort: Kueser Akademie

6. Vortrag der Reihe „Digitalisierung / KI und menschliche Entscheidung“

Referent: Prof. Dr. Harald Schwaetzer

Im Rahmenprogramm des Projektes EDIKINT - in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Mittelmosel

Filmvorführung: „Blade Runner 2049“, Denis Villeneuve 2017

Mittwoch, 15. Januar, 19 Uhr

Ort: Mosel-Kino Bernkastel-Kues, Schanzstraße 12, Bernkastel-Kues

Im Rahmenprogramm des Projekts EDIKINT- in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Mittelmosel und dem Arbeitsbereich Kultur des Bischöflichen Generalvikariates Trier

Filmvorführung: „A.I. – Künstliche Intelligenz“, Steven Spielberg 2001

Mittwoch, 22. Januar, 19 Uhr

Ort: Mosel-Kino Bernkastel-Kues, Schanzstraße 12, Bernkastel-Kues

Im Rahmenprogramm des Projekts EDIKINT- in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Mittelmosel und dem Arbeitsbereich Kultur des Bischöflichen Generalvikariates Trier

Lesung aus: „Sterntagebücher“ von Stanislaw Lem

Freitag, 24. Januar, 19 Uhr

Ort: Kueser-Akademie

4. Lesung in der Reihe „KI in der Literatur. Literarische Abende mit Diskussion“

Lesung: Stefan Kritten

Filmvorführung: „Ex Machina“, Alex Garland 2014

Mittwoch, 29. Januar, 19 Uhr

Ort: Mosel-Kino Bernkastel-Kues, Schanzstraße 12, Bernkastel-Kues

Im Rahmenprogramm des Projekts EDIKINT- in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Mittelmosel und dem Arbeitsbereich Kultur des Bischöflichen Generalvikariates Trier

Mit Homer über das Mittelmeer: Die Odyssee

Donnerstag, 30. Januar, 18 Uhr

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte

Nächster Termin: 13. 02.

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Homer lässt in seiner Odyssee den Odysseus durch weite Teile des Mittelmeers irren, bis er endlich seine Heimat findet. Zahlreich sind die Versuche, die Orte zu identifizieren; naheliegend natürlich auch, das ganze Epos als eine Metapher für das Menschsein zu lesen. Beide Aspekte sollen im Kurs durch eine gemeinsame Lektüre und Besprechung lebendig werden.

Kosten: 30 €, Einzeltermine: 5 €, Schüler/Studierende: frei

Lektüre- und Gesprächskreis:

Nikolaus von Kues: Belehrte Unwissenheit und Religion

Freitag, 31. Januar, 17 Uhr

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Gebühr: Einzeltermin 5 €, Studierende/Schüler frei

Nächste Termine: 21.02., 03.04., 17.04., 29.05.

Eine Kooperation der Kueser Akademie mit der Seniorenakademie in der VHS

Macchiavelli, Hobbes, Skinner: Die drei Körper des Staates

Samstag, 1. Februar, 10 bis 13 Uhr

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Stock

Leitung: Dr. Marcus Erben

Beitrag: 30 € (3 Termine), Schüler und Studenten 15 €

Verfolgt man die Geschichte der Vorstellungen vom Staat, stellt man fest: Es gab nie ein übereinstimmendes Konzept davon, was "Staat" heißen soll. Quentin Skinner, einer der wichtigsten Forscher auf dem Feld demokratischer Denkmuster, entwickelt anhand großer politischer Denker der Neuzeit vier Auffassungen des Staates: die absolutistische, populistische, fiktionale und reduktionistische Auffassung. Mit ihnen lassen sich gegenwärtige, insbesondere (rechts-)populistische und neoliberale Konzepte des Staates kritisch beurteilen.

Im Seminar werden Ausschnitte aus Originaltexten von Niccolò Macchiavelli und Thomas Hobbes gelesen sowie parallel dazu Ausschnitte aus dem schmalen Band "Die drei Körper des Staates" von Quentin Skinner (2012, Göttigen: Wallstein).

Das Seminar richtet sich an alle Interessierten

Nächste Termine: 8.2., 15.2.

Philosophie-Kurs:

Aristoteles – Der Mensch in der Gemeinschaft

Donnerstag, 6. Februar, 18 Uhr

Ort: Kueser Akademie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Kursgebühr: 30 €, Einzeltermine: 5 €, Schüler/Studierende: frei

Weitere Termine werden noch bekannt gegeben

Kooperation mit der VHS Bernkastel-Kues

Samstagabendgespräche:

Diese Wirtschaft tötet! Warum Papst Franziskus und Karl Marx so einig sind in ihrer Kapitalismuskritik

Samstag, 8. Februar, 18 Uhr

Ort: Autobahnkirche St. Paul, Wittlich

Referent: Dr. Kuno Füssel

Papst Franziskus will eine bescheidene, aber auch prophetische Kirche, die den Opfern eine Stimme gibt. Im Zentrum ihrer Verkündigung steht die Anklage der „Strukturen der Sünde“, die die Opfer produzieren, für deren Befreiung und Menschenwürde gekämpft werden muss. Im apostolischen Schreiben „Evangelii gaudium“ vom November 2013 lautet der provozierendste Satz: „Diese Wirtschaft tötet!“ Deutlicher kann eine Kritik an der kapitalistischen Weltwirtschaft nicht ausfallen.

Theoretisches Zentrum seiner Kapitalismuskritik ist die Fetischismusanalyse von Karl Marx. Seine radikale Linie hat der Papst in der Umweltenzyklika „Laudato si“ vom Mai 2015 durch die Verknüpfung der Ökonomie mit der ökologischen Problematik noch einmal erweitert und vertieft.

Franziskus ruft alle Menschen guten Willens dazu auf, unser gemeinsames Lebens-Haus zu schützen statt es zu zerstören. Seine eindringlichen Mahnungen haben seitdem ständig an Aktualität gewonnen.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Fördervereins Autobahnkirche St. Paul Wittlich e.V. in Verbindung mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, der Katholischen Erwachsenenbildung Mittelmosel und in Kooperation mit dem Trierer Theologischen Quartett. Kooperationspartnerin ist die Leserinitiative Publik-Forum, Wittlich.

Deutschkurse für Flüchtlinge und MigrantInnen

Förderung durch das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz

Ort: Bernkastel-Kues, Kueser Akademie / VHS, Gestade 6, 2. Stock (für Kursteilnehmer Möglichkeit zur Bibliotheks- und Internetnutzung):

Erstorientierungskurs

Zielgruppe sind Personen, über deren Asylverfahren noch nicht entschieden wurde, die sich aber in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld orientieren und in typischen Alltagssituationen verständigen müssen.

Montag, 13.30 bis 16.45 Uhr

Dienstag, 13.30 bis 17.30 Uhr

Mittwoch, 12 bis 13.45 Uhr

Donnerstag, 13 bis 17.30 Uhr

Anmeldungen weiterhin möglich

A1 für Anfänger (48 UE) – Start: 23. Januar 2020

Dienstag und Donnerstag 14 bis 17 Uhr

195,- €

A1

Montag und Mittwoch, 18 bis 19.30 Uhr

169,- €

Kursort: Realschule plus, Gebäude 1, Bernkastel-Kues

A1.2

Montag und Mittwoch, 17 bis 19.15 Uhr

Freitag, 17 bis 18.30 Uhr

A1.2

Dienstag und Donnerstag, 14 bis 17 Uhr

Anmeldungen noch möglich

A2

Montag, 8 bis 9.15 Uhr

Mittwoch, 8 bis 10 Uhr

Donnerstag, 9 bis 11 Uhr

A2 für Fortgeschrittene

Montag, Mittwoch und Freitag 13 bis 17 Uhr

B1

Montag, 9.15 bis 10.30 Uhr

Mittwoch,10 bis 12 Uhr

Donnerstag, 11 bis 13 Uhr

B2

Montag und Mittwoch, 17 bis 19.15 Uhr

399 €

Kursort: Realschule plus, Bernkastel-Kues

Weitere Kurse, die zur B2-Prüfungsreife führen, folgen