Titel Logo
Bitburger Landbote
Ausgabe 14/2020
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Bachpaten in der Verbandsgemeinde Bitburger Land

Herr Leo Viktor, 54636 Biersdorf am See, ist neuer Bachpate für den Kannenbach auf den Gemarkungen Biersdorf am See und Niederweiler, Verbandsgemeinde Bitburger Land. Es ist sehr erfreulich, dass wir Herrn Leo Viktor als Bachpaten für den Kannenbach gewinnen konnten. In Rheinland-Pfalz gibt es insgesamt ca. 15.000 km Wasserläufe I., II. und III. Ordnung. Die Verbandsgemeinde Bitburger Land hat über 330 km Gewässer III. Ordnung in der Unterhaltungsverpflichtung. Von diesen über 330 km Gewässern III. Ordnung obliegen ca. 80 km der Betreuung unserer Bachpaten. Wir haben insgesamt 25 Bachpaten, die sich ehrenamtlich für die Gewässer und die Natur einsetzen. Bachpatenschaft heißt, dass die Bachpaten bei der Pflege der Gewässer mitarbeiten. Sie stellen sozusagen den verlängerten Arm des Ge- wässerunterhaltungspflichtigen vor Ort dar. Anzumerken hierbei ist, dass nicht die Unterhaltungspflicht am Gewässer übergeben wird, sondern bestimmte Unterhaltungsaufgaben.

Die Hauptaufgaben des Bachpaten sind im Einzelnen:

-

Beobachtung des Gewässers,

-

Mitteilung an die Verbandsgemeinde bei Gewässerverunreinigungen und sonstigen Beeinträchtigungen des Gewässers,

-

Pflege der Bepflanzung durch Sammlung von Unrat, insbesondere das Säubern der Gewässer und des Ufers,

-

Bepflanzen der Ufer mit einheimischen und landschaftstypischen Gehölzen.

Wir wünschen Herrn Leo Viktor an dieser Stelle viel Erfolg und Spaß bei der Ausübung der ehrenamtlichen Bachpatenschaft in Biersdorf am See und Niederweiler und danken ihm für seine Bereitschaft als Bachpate tätig sein zu wollen.

Haben auch Sie evtl. Interesse an der Übernahme einer Bachpatenschaft, so können Sie sich gerne an den Sachbearbeiter Rüdiger Otte (Tel.: 06561/66-3110) wenden.

Josef Junk, Bürgermeister

Beginn der Sommerzeit

Die diesjährige Sommerzeit beginnt am Sonntag, 29.03.2020 um 02.00 Uhr. Die Uhr wird zu diesem Zeitpunkt auf 03.00 Uhr vorgestellt, d. h. diese Nacht ist eine Stunde kürzer.

Übrigens: Zwar hatte Anfang März 2019 der federführende Verkehrsausschuss des EU-Parlaments für eine Abschaffung der Zeitumstellung ab dem Jahr 2021 gestimmt, aber letztendlich stehen die Entscheidungen der einzelnen EU-Staaten weiterhin aus.

Im Foto der Turm der kath. Filialkirche St. Apollonia in Idesheim. Der Bau der Kirche stammt aus mehreren Epochen. So wurde im Jahre 1717 der baufällige Turm teilweise abgebrochen und zu einem Chorturm mit gekuppelten Schallarkaden und Spitzhelm aufge- stockt. Das Schiff von 1779 wurde 1938 auf fünf Achsen verlängert.

(RSch)

Organisation von Hilfsangeboten in der Verbandsgemeinde Bitburger Land

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

es ist sehr erfreulich, dass sich in vielen unserer Ortsgemeinden in kürzester Zeit ein Netz von Unterstützern gebildet hat, um Personen aus Risikogruppen (insbesondere ältere Personen sowie Personen mit Vorerkrankungen) oder in häuslicher Quarantäne zu helfen.

So sollen die Betroffenen mit den dringend notwendigen Einkäufen des täglichen Bedarfs und Medikamenten versorgt werden, ohne sich und andere gefährden zu müssen.

Nicht jeder hat hierfür einen direkten Ansprechpartner.

Sollten Sie unsere Hilfe oder Unterstützung benötigen, melden Sie sich bitte unter der Nummer 0151/52355975 bei uns.

Wir sind zu folgenden Zeiten erreichbar:

Mo, Di, Mi, Fr von 08:00 bis 16:00 Uhr Do von 08:00 bis 18:00 Uhr

Sa von 10:00 bis 13:00 Uhr

Bleiben Sie gesund!

Josef Junk, Bürgermeister
Rainer Wirtz, Erster Beigeordneter