Titel Logo
Bitburger Landbote
Ausgabe 17/2018
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

14. Bitburger TourismusforumDigitaler Wandel im Tourismus - Potentiale der Digitalisierung

Die drei Bürgermeister der Kommunen (links) mit den Touristikfachkräften, Vertreter der Bitburger Braugruppe, IHK und den Referenten des Abends

Das 14. Bitburger Tourismusforum, welches am Dienstag, 17.04.2018 in der Bitburger Stadthalle stattfand, konnte wiederum an den Erfolg der vergangenen Veranstaltungen anknüpfen. Über 100 interessierte Besucher, Vertreter aus der Politik, Wirtschaft, Touristiker und Gastronomen, folgten der Einladung. In drei Vorträgen wurde das Thema „Digitalisierung im Tourismus“ näher beleuchtet.

„Das Bitburger Tourismusforum findet in diesem Jahr bereits zum 14. Mal statt. Das bis heute ungebrochene Interesse zeigt deutlich, wie wichtig das Thema Tourismus für unsere Region ist und dass es kontinuierlich aktuell gehalten werden muss. Tourismus ist ein Wirtschaftsfaktor, der nicht unterschätzt und vernachlässigt werden darf und wo nach wie vor Potenzial besteht“, betont Axel Dahm, Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe in seiner Begrüßungsrede.

Zudem lobte Josef Junk, Bürgermeister der VG Bitburger Land und Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Feriengebiet Bitburger Land, die gute Zusammenarbeit mit der Bitburger Braugruppe. „Ohne das vorbildliche Engagement der Bitburger Braugruppe könnte so manches touristisches Projekt in der Region nicht umgesetzt werden.“ Ein Dank ging ebenfalls an die IHK Trier, die erstmalig das Tourismusforum als Kooperationspartner begleitete.

In drei Vorträgen wurde das Thema „Digitalisierung“ beleuchtet und die Brücke zur touristischen Nutzung geschlagen. Die Besucher erhielten u.a. hilfreiche Tipps und Tricks zur Verbesserung ihrer Marketingstrategien im Web.

Die Vortragsreihe wurde durch Herrn Tobias Voigt, Vorstand der Markenmut AG, eröffnet. Er referierte über die „Digitalisierung als Chance: Gastfreundschaft im digitalen Zeitalter“. Thematisiert wurde der Umgang mit Bewertungsplattformen und wie man überhaupt in den weitläufigen Dimensionen des WorldWideWebs mit seinen Angeboten auffindbar wird. Die Zuhörer erhielten praxisnahe Erläuterungen und Hilfestellungen zur Verbesserung ihres eigenen Contents in der digitalen Welt.

Der zweite Vortrag von Herrn Yves Loris, Rheinland-Pfalz Tourismus, befasste sich mit der Thematik: „Digitaler Wissensschatz Rheinland-Pfalz“. Im rheinland-pfälzischen Tourismus kümmert man sich bereits seit 18 Jahren und pflegt unter Einbindung der unterschiedlichen Ebenen einen gemeinsamen „Digitalen Wissensschatz Rheinland-Pfalz“. Am Beispiel der Plattformen „Deskline“ und „Outdooractive“ wurde der „digitale Wissensschatz“ dargestellt. Herr Loris referierte u.a. über den Paradigmenwechsel der Suche im Netz, von Schrift zu Sprache.

Abschließend präsentierte Stephan Kohler (Produkt- und Qualitätsmanagement Eifel Tourismus GmbH) die neue E-Learning Plattform eifel.teejit.de der Eifel Tourismus GmbH, die seit Herbst 2017 online ist. In kurzen, leicht verständlichen Videos werden die Potentiale und Möglichkeiten der Digitalisierung für den Tourismus erläutert.

Durch den Abend führte Maria Arvanitis, Geschäftsführerin der Tourist-Information Bitburger Land. "Keiner kann sich mehr den digitalen Entwicklungen entziehen“, resümierte Albrecht Ehses, Geschäftsführer IHK Trier, in seinem Schlusswort. Vielen Betrieben würden sich selbst bei kleinen Marketingbudgets gute Chancen eröffnen, auf sich aufmerksam zu machen.

Am Ende der Veranstaltung zogen alle Organisatoren ein positives Fazit.

In diesem Jahr hat das Bitburger Tourismusforum die Vor-Tour der Hoffnung, eine Benefiz-Radtour, die sich für krebskranke Kinder einsetzt, unterstützt. Die Spenden gehen zu 100 % an die Villa Kunterbunt und das Mutterhaus in Trier.

Zum 23. Mal treten vom 5. bis 7. August 2018 namhafte Sportler, Politiker, Manager, Ärzte und Bürger kräftig in die Pedale um krebskranke und hilfsbedürftige Kinder zu unterstützen. Die Radfahrer werden in Biersdorf ihr Quartier beziehen und u.a. in Kyllburg, Speicher und Bitburg Station machen.