Titel Logo
Bitburger Landbote
Ausgabe 35/2018
Aus den Ortsgemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Hinweis zur Alarmierung der Feuerwehr

Im Notfall haben Sie die Möglichkeit, die Sirene mit dem Handauslöser bei der alten Schule (Gebäude ehemalige Kreissparkasse) auszulösen. Dazu ist die Scheibe einzuschlagen und der rote Knopf zu betätigen.

Wichtig: Die Feuerwehr weiß bei dieser Art der Alarmierung nicht automatisch, was passiert ist und wo der Einsatzort ist. Die Feuerwehr muss also von Ihnen selbst umgehend am Gerätehaus informiert werden.

Die bessere Möglichkeit ist die Alarmierung mittels Festnetztelefon oder Mobiltelefon. Liegt ein Notfall vor, so rufen Sie über die Telefonnummer 112 die Feuerwehr (Rettungsleitstelle Trier) an. Teilen Sie während des Anrufes den Disponenten Ihre Anschrift, Ihren Namen, die Einsatzstelle sowie Art und Ausmaß des Notfalles mit. Nachdem der Notruf bei der für uns zuständigen Rettungsleitstelle in Trier eingegangen ist, wird über den Einsatzleitrechner Funkalarm für uns und weitere für den Einsatz benötigte Feuerwehren und auch Rettungsdienste ausgelöst. Wir werden dann unmittelbar über unsere Funksirene alarmiert und können über unseren Fahrzeugfunk die Einsatzstelle von der Leitstelle Trier erfragen. Weiterhin erhalten wir detaillierte Einsatzinfos auf unsere Mobiltelefone über eine spezielle, gesicherte App.

Aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass die Alarmierung über die 112 die bessere und vor allem schnellere Variante ist.

Details zur Alarmierung erfahren Sie auch unter www.feuerwehr-oberkail.de

Ihre Feuerwehr Oberkail