Titel Logo
Bitburger Landbote
Ausgabe 40/2018
Amtliche Feuerwehrnachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Danke für ein tolles Jubiläumsfest der Bickendorfer Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr

Bickendorf kann auf ein sehr schönes und erlebnisreiches Festwochenende Anfang September zurückblicken. 110 Jahre Feuerwehr, 30 Jahre Jugendfeuerwehr, 15 Jahre Freundschaft mit der Brandweer Leopoldsburg und unser Dorffest waren gleich vier Jubiläen bzw. Ereignisse die es gefeiert wurden. Einer der wichtigsten Einflussfaktoren, das Wetter, hat mitgespielt. Ab dem Beginn der Aufbauarbeiten am Donnerstagmittag bis hin zum Ende des Abbaus am Montagnachmittag war es trocken, ja sogar überwiegend sonnig.

Danksagen möchte die Bickendorfer Feuerwehr den vielen Sponsoren für deren Unterstützung

Der größte Dank geht selbstverständlich an die vielen Helferinnen und Helfer, Mitglieder sowie Freunde der Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr, die im Vorfeld sowie an der Veranstaltung selbst für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben und im Einsatz waren. Insgesamt waren für die Veranstaltung ca. 80 Helfer im Einsatz.

Ein besonderes Dankeschön an:

-

die Mitglieder des Festaussschusses

-

unseren Schirmherrn Bürgermeister Josef Junk

-

Ortsbürgermeister Arnold Berg für die Unterstützung

-

den Musikverein Rommersheim unter Leitung von Jörg Oeffling

-

Herbert Klankert für die Beschallung und den Bühnenaufbau

-

den Projektchor unter Leitung von Dorothea Schönhofen

-

Pastor Peter Bollig für die schöne Messfeier

-

den Kuchenspendern. Es konnten über 800 Euro für die Sanierung der Pfarrkirche gespendet werden.

-

den Feuerwehren aus Fliessem und Wolsfeld für die Fahrzeugausstellung

-

der Firma TURI für die Vorbereitung der Spiele

-

den Gästen aus Leopoldsburg fürs Kommen

-

den Mannschaften der Dorfolympiade für den fairen Wettkampf sonntags allen Jugendfeuerwehren und Feuerwehren die da waren

Wenn ich jetzt jemanden vergessen haben sollte, nehmt es mir bitte nicht übel. Also auch den "Vergessenen" ein herzliches Dankeschön.

Und last but not least: Herzlichen Dank an alle unsere Gäste! Wir hoffen, das Fest hat Ihnen mindestens so viel Spaß gemacht wie uns.

Danke

Wilfried Kootz, Wehrführer