Titel Logo
Bitburger Landbote
Ausgabe 43/2019
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Unterstützung der Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge – Haussammlung in allen Ortsgemeinden vom 31.10. bis 25.11.2019

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

bald werden es 100 Jahre her sein, seit der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge seine wichtige Tätigkeit für den Frieden aufgenommen hat. Es war im Dezember 1919, kurz nach dem Ende des 1. Weltkriegs, als in Zeiten großer Not und Unsicherheit Menschen sich ehrenamtlich der Aufgabe verschrieben haben, den vielen gefallenen deutschen Soldaten und den zivilen Kriegsopfern eine würdige letzte Ruhestätte zu schaffen und den Toten, soweit nur irgend möglich, ihre Namen zurückzugeben. Und dies ist bis heute eine wichtige und notwendige Aufgabe, denn um den heutigen Generationen, denen glücklichere Zeiten geschenkt sind, den Wert von Frieden und Freiheit deutlich vermitteln zu können, ist es notwendig, die Erinnerung an die beiden Weltkriege und die vielen Millionen Kriegsopfer auch jetzt noch wach zu halten.

In ihrem diesjährigen gemeinsamen Aufruf stellen Bürgermeister Moritz Petry als Vorsitzender des Bezirksverbandes Koblenz-Trier des Volksbundes, und Geschäftsführerin Bettina Hörter, die Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit der Volksbundtätigkeit ganz deutlich heraus. „Um den

Frieden erhalten zu können, müssen wir unseren Kindern und Enkelkindern davon erzählen, wie schwer es war, dies zu erringen – ein Leben in Frieden und Freiheit. Wir wollen die Friedhöfe zu Lernorten der Geschichte, die Gedenkstätten zu Gedenk-Stätten entwickeln, um junge Menschen, die das Glück haben, keinen Krieg erlebt zu haben, mit modernen pädagogischen Methoden vor den Schrecken desselben zu bewahren“.

Ganz in diesem Sinne bitte ich Sie auch in diesem Jahr wiederum die Sammlung für die Gefallenen und Opfer der beiden Weltkriege zu unterstützen.

Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende mit, dass der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge seine wertvolle Arbeit fortsetzen kann; jeder auch noch so kleine Betrag ist wichtig. Allen Spenderinnen und Spendern sage

ich dafür schon im Voraus ebenso wie den ehrenamtlichen Sammlern, die sich teilweise schon seit Jahrzehnten persönlich für die gute Sache engagieren, ein herzliches und aufrichtiges Dankeschön.

Bitburg, im Oktober 2019

Rainer Wirtz

Erster Beigeordneter

Ende der Sommerzeit!

Die diesjährige Zeitumstellung findet am Sonntag, den 27.10.2019 um 3:00 Uhr statt.

Die Uhr wird dann um 1 Stunde zurückgestellt, die Nacht ist also 1 Stunde länger.

Im Foto die beiden neubarocken Türme der Pfarrkirche St. Nikolaus in Idenheim. Die Türme sind Teil eines Neubaus aus dem Jahre 1924/26, wobei der Fassadenturm des Vorgängerbaus aus dem Jahre 1785 übernommen wurde (Quelle: Kulturdenkmäler in RLP, 1997).