Titel Logo
Bitburger Landbote
Ausgabe 46/2018
Amtliche Feuerwehrnachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Diese Truppe und die Nachwuchsarbeit sind einfach fantastisch

Feuerwehr Bickendorf blickte zurück- Wolfgang Brück als Kassierer verabschiedet

Zur turnusgemäßen Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bickendorf konnte Wehrführer Wilfried Kootz auch die Ehrenmitglieder und Ortsbürgermeister Arnold Berg begrüßen.

Der Feuerwehrchef ging in seinem Rechenschaftsbericht sehr ausführlich auf die vergangenen 12 Monate ein. Besonders gefordert war die Feuerwehr bei den Unwetterereignissen in Juni. An insgesamt vier Tagen war man fast pausenlos im Einsatz. Besonders stolz ist man innerhalb der Truppe, das mit Unterstützung der Verbandsgemeinde und der Ortsgemeinde aber auch durch eigenes Dazutun ein Hochwasserschutz angeschafft wurde und man das Dach am Gerätehaus erneuern konnte. Weiterhin wird noch in den nächsten Wochen die Außenbeleuchtung erneuert. Dank Unterstützung vieler Gönner wurde auch zwei zusätzliche Digital Funkgeräte angeschafft. Höhepunkt in 2018 war aber das Stiftungsfest gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr im September.

Kootz dankte den Maschinisten, dem gesamten Vorstand und den Verantwortlichen in der Jugendfeuerwehr für die tolle Arbeit. Auch die Jugendfeuerwehr hat keine Nachwuchssorgen genau wie die aktive Wehr, die derzeit 32 Mitglieder zählt.

Im Rahmen der Versammlung wurde Wolfgang Brück als Kassierer verabschiedet. 11 Jahre hatte er das Vorstandsamt inne. Wehrführer Kootz dankte dem scheidenden Vorstandsmitglied, der auch einer der Gründungsväter der Partnerschaft mit der belgischen Brandweer aus Leopoldsburg ist. „Das Ehrenamt hat dir nicht nur Arbeit, sondern vor allem viele interessante Diskussionen und Erfahrungen gebracht“ so Wehrführer Kootz. Als Nachfolger Sebastian Finken gewählt. Im kommenden Jahr wird man am ersten Wochenende im Mai einen Besuch bei der Brandweer in Leopoldsburg machen, wo man die Einweihung der neuen Feuerwache feiern wird.