Titel Logo
Bitburger Landbote
Ausgabe 9/2021
Aus den Ortsgemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Hött 2021: Der Frühling kann kommen! Röhl verbrennt traditionell den Winter.

Auch in diesem Jahr wurde traditionell bei der “Hött„ der Winter verbrannt und somit der Weg für den Frühling geebnet.

Das in der Eifel beheimatete Brauchtum des Hütten- oder Burgbrennens findet immer sieben Tage nach dem Fastnachtssonntag statt und ist eine Jahrhunderte alte Tradition, die bis auf die Keltenzeit zurückgeht.

Das der Brauch dieses Jahr überhaupt stattfinden konnte, ist dem Engagement der Helferinnen und Helfer unserer Ortsgemeinde zu verdanken, aber auch besonders der Verbandsgemeinde Bitburger Land sowie der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm.

Es wurde eigens für die Brauchtumspflege eine Richtlinie erlassen, die deren Durchführung überhaupt erst möglich machte. Vielen Dank hierfür!

Für unsere stark verkleinerte Mannschaft war es dieses Jahr nicht leicht. Es wurden mehr Traktoren und Anhänger benötigt, um die wenigen Helfer nach den Vorgaben der Richtlinie in Kleinstgruppen aufzuteilen. Erstmalig musste vorab der Termin angemeldet werden. Das Aufstellen des Kreuzes war nur mit schwerem Gerät durchführbar und auch das gemeinschaftliche Eierbacken am Abend konnte dieses Jahr nicht stattfinden. Als kleiner Trost haben es sich Birgit und Marc, als letztes Hochzeitspaar des Dorfes, aber dennoch nicht nehmen lassen, die Helfer*innen mit einer Nautzentüte “ToGo„ zu überraschen.

Gerade wegen all dieser Umstände ist die Gemeinde mächtig stolz darauf, dass das Brauchtum trotz aller Umstände aufrechterhalten werden konnte. Damit haben wir nun allen Grund, uns auf einen tollen Sommer 2021 zu freuen!