Titel Logo
Bitburger Landbote
Ausgabe 9/2021
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Briefwahl

Landtagswahl am 14. März 2021 – Informationen zur Briefwahl

In Rheinland-Pfalz findet am 14. März 2021 die Wahl zum 18. Landtag statt. „Machen Sie von Ihrem Stimmrecht Gebrauch und wählen Sie!

Sie können sich − wie bei den vorhergehenden Wahlen − zwischen einer Urnen- und Briefwahl entscheiden. Wegen des Infektionsgeschehens aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie sind für alle Beteiligten besondere Vor-sicht und Rücksichtnahme erforderlich.

Im Wahllokal werden verschiedene Hygienemaßnahmen eingehalten, die dafür sorgen, dass Sie sicher im Wahllokal wählen können. Es gelten vor allem die Maskenpflicht und die allgemeinen Abstandsregeln. Da die aktuelle Corona-Pandemie eine besondere Ausnahmesituation ist, weisen wir insbesondere ältere Bürgerinnen und Bürger sowie Menschen, die zu gesundheitlich gefährdeten Risikogruppen gehören, auf die Möglichkeit der Briefwahl hin.

Wenn Sie sich für die Briefwahl entscheiden, müssen Sie dies beantragen.

Da aufgrund der Corona-Pandemie mit einem hohen Briefwähleranteil zu rechnen ist, bitten wir Sie, den Antrag auf Briefwahl bei der Verbandsgemeindeverwaltung rechtzeitig zu stellen. Die Beantragung kann folgendermaßen erfolgen:

1.

schriftlich - durch Ausfüllen des Antrages auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung oder mittels formlosen Brief an die Verbandsgemeindeverwaltung,

2.

online, über den auf der Wahl-benachrichtigung abgedruckten QR-Code,

3.

online, über die Homepage www.bitburgerland.de

4.

per Fax oder

5.

durch einfache E-Mail an die Adresse briefwahl@bitburger-land.de

Die Beantragung von Briefwahlunterlagen per Telefon ist nicht möglich! Beachten Sie die grundsätzlichen Hinweise zur Briefwahl auf der Wahlbenachrichtigung.

Grundsätzlich haben Sie auch die Möglichkeit - während der all-gemeinen Öffnungszeiten der Verbandsgemeindeverwaltung - die Briefwahlunterlagen persönlich zu beantragen. Dort können Sie dann ggf. unmittelbar vor Ort von Ihrem Wahlrecht Gebrauch machen! Bitte berücksichtigen Sie dabei aber, dass Besucher wegen der Corona-Pandemie nur einzeln in das Rathaus eingelassen werden können. Dadurch kann es zu zeitlichen Verzögerungen und Wartezeiten kommen. Die Verwaltung bittet deshalb möglichst von einer persönlichen Vorsprache beim Wahlamt abzusehen. Nutzen Sie bitte die vielfältigen unter den Ziffern 1 - 5 aufgeführten Möglichkeiten (s. o.) für die Beantragung Ihrer Briefwahlunterlagen.

Nach Ausfüllung der Wahlunterlagen sollten Sie diese spätestens am Donnerstag vor dem Wahltag (11. März 2021) absenden. Dann kann gewährleistet werden, dass die Wahlunterlagen rechtzeitig bei der Verbandsgemeinde eingehen. Die Briefwahlunterlagen können innerhalb des Bundesgebietes mit der Deutschen Post AG kostenfrei zurückgesandt werden. Für den rechtzeitigen Eingang Ihrer Wahlunterlagen bei der Gemeinde sind Sie selbst verantwortlich.

Wer den rechtzeitigen Gang zum Briefkasten verpasst hat, kann seinen Wahlbrief noch bis zum Wahltag (14. März 2021) bis 18 Uhr direkt bei der Verbandsgemeinde abgeben. Können Sie den Wahlbrief aber erst am Wahltag abgeben, so können Sie sich den Weg nach Bitburg zum Rathaus ersparen, indem Sie den Wahlbrief unmittelbar im Wahllokal vor Ort (Aufdruck auf dem roten Umschlag) abgeben.

Ihre Verbandsgemeindeverwaltung Bitburger Land