Titel Logo
Amtsblättje - Rund um den Hochkelberg
Ausgabe 38/2020
Aus den Ortsgemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Widmung Gemeindestraßen

Aufgrund des § 36 in Verbindung mit § 3 Nr. 3 a des Landesstraßengesetzes für das Land Rheinland-Pfalz (LStrG) und des Beschlusses des Ortsgemeinderates Retterath vom 09.09.2020 werden folgende Straßen dem öffentlichen Verkehr gewidmet:

Raiffeisenstraße

Beginnend an der Einmündung „Hauptstraße“ in östlicher Richtung (ca. 32,00 m) bis Parzellenende Flur 6, Flurstück-Nr. 76/1 verlaufend.

Grundstück: Flur 6, Parzelle-Nr. 76/1

Schulstraße

Beginnend an der Einmündung „Hauptstraße“ zunächst ca. 28,00 m nordöstlich verlaufend, dann auf nordwestlich drehend auf einer Länge von ca. 238,00 m weiter verlaufend bis zur Einmündung in die Kirchstraße. Hinzu kommt noch ein unselbständiges Teilstück beginnend an der zuvor beschriebenen Strecke ca. 59,00 m in westliche Richtung verlaufend bis zum Anstoß an die Raiffeisenstraße.

Grundstücke: Flur 6, Parzelle-Nr. 75/1 und 76/2

Im Sührchen

Beginnend an der Einmündung „Hauptstraße“ und endend nach ca. 177,00 m in südwestliche Richtung verlaufend.

Grundstück: Flur 10, Parzelle-Nr. 197/1 (Teilstück)

Lindenstraße

Beginnend an der „Hauptstraße“ und zunächst ca. 108,00 m in westliche Richtung verlaufend bis zum Ende der Parzelle-Nr. 97/68, Flur 6. Dann von diesem vorgenannten Teilstück in der Mitte beginnend und auf einer Länge von ca. 160 m in nordwestliche Richtung verlaufend, dann nordöstlich für eine Länge von ca. 66,50 m abknickend bis in die „Hauptstraße“ mündend

Grundstücke: Flur 6, Parzelle-Nr. 97/68 (Teilstück), Flur 6, Parzelle-Nr. 95/1

Brunnenstraße

Beginnend an der Einmündung „Lindenstraße“, dann im Halbkreis in südwestliche Richtung auf ca. 157,00 m verlaufend bis zum Ende der Straßenparzelle-Nr. 152/3, Flur 11.

Grundstücke: Flur 11, Parzelle-Nr. 152/3 (Teilstück), Flur 5, Parzelle-Nr. 95/2

Birkenweg

Beginnend an der Einmündung Brunnenstraße, dann auf einer Länge von ca. 125 m in Richtung Hauptstraße in einer S-Kurve verlaufend bis zur Einmündung in die Hauptstraße.

Grundstück: Flur 11, Parzelle-Nr. 252/3 (Teilstück)

Waldweg

Beginnend an der Einmündung „Brunnenstraße“, auf einer Länge von ca. 141,00 m in nordwestliche Richtung verlaufend bis zum Ende der Straßenparzelle-Nr. 153/3, Flur 11

(= hintere Gebäudekante auf Grundstück Flur 11, Flurstück-Nr. 52/6).

Grundstück: Flur 11, Parzelle-Nr. 153/3

Kirchstraße

Beginnend an der Einmündung „Hauptstraße“, dann auf einer Länge von ca. 153,50 m in südöstliche Richtung verlaufend bis zum Ende der Straßenparzelle-Nr. 70/1, Flur 6.

Grundstück: Flur 6, Furstück-Nr. 70/1. Der weitere Verlauf der Kirchstraße liegt im Außenbereich.

Die aufgeführten Straßen erhalten die Eigenschaft einer öffentlichen Gemeindestraße (§ 36 i. V. mit § 3 Nr. 3a LStrG) wobei der Gemeingebrauch bis auf ein Teilstück der Kirchstraße nicht beschränkt wird. Die Widmung umfasst auch die nicht befestigten Straßenteile (Grünstreifen, Böschungen, Parkspuren etc.). Der Träger der Straßenbaulast ist nach § 14 LStrG die Ortsgemeinde Retterath.

Für die Kirchstraße wird der Gemeingebrauch für ein Teilstück auf den Anliegerverkehr beschränkt: „Kirchstraße ab Einmündung Schulstraße, 75 m in östlicher Richtung verlaufend. Endend an der Straßenparzelle Flur 6, Flurstück 92/71“.

Der Lageplan, in dem die gewidmeten Gemeindestraßen dargestellt sind, liegt während der Dienststunden bei der Verbandsgemeindeverwaltung Kelberg, Dauner Straße 22, Zimmer 215, zur Einsichtnahme aus.

Rechtsbehelfsbelehrung:

Gegen diese Verfügung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei der Verbandsgemeindeverwaltung Kelberg, Dauner Str. 22, 53539 Kelberg, schriftlich oder zur Niederschrift zu erheben. Die Rechtsmittelfrist ist auch gewahrt, wenn der Widerspruch fristgerecht beim Kreisrechtsausschuss in 54550 Daun, Mainzer Straße 25, erhoben wird.

Verbandsgemeindeverwaltung Kelberg
53539 Kelberg
Kelberg, den 11.09.2020
gez. Saxler, Bürgermeister