Titel Logo
Prümer Rundschau
Ausgabe 29/2019
Verbandsgemeinde Prüm
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Tourist-Information Bitburger Land

Bewegungskünste und Zirkustheater auf Schloss Malberg

Zirkusworkshop im Rahmen des SommerHeckMeck vom 29.07.2019 bis zum 02.08.2019

Seit 10 Jahren stehen Tobias Kirstgen und Daniel Lorenz schon gemeinsam mit drei weiteren Kollegen als Zirkustheater StandArt auf der Bühne. Wenn die fünf nicht als StandArtisten unterwegs sind, dann sind sie als Grund- und Gymnasiallehrer oder als Trainer und Referenten für Bewegungsförderung tätig. Die Jungs kommen aus der Eifel, wohnen aber mittlerweile mit ihren Familien in Köln und Münster. Immer wieder aber führen Auftritte oder Workshops sie in die alte Heimat zurück. Denn neben zahlreichen Auftritten auf Festivals, Abendveranstaltungen und Feiern veranstalten Tobi und Daniel auch Schulprojektwochen oder Ferienfreizeiten. Die Resonanz ist immer durchweg positiv. Eltern und Lehrer*innen sind begeistert, vor allem aber haben die Kinder eine Menge Spaß, entdecken die Freude an der Bewegung und wachsen oft genug über sich hinaus.

Vom 29. Juli bis zum 2 August schlägt das Zirkustheater StandArt sein Zelt im Hof von Schloss Malberg auf und lädt Kinder und Jugendliche ab der 4. Klasse ein, eine Woche in die Welt des Zirkus einzutauchen. Ob Jonglage, Einradfahren oder Feuerspucken - hier ist alles möglich und alles unter professioneller pädagogischer Anleitung erlernbar. In dem fünftägigen Workshop werden die Teilnehmenden in die Grundlagen der Akrobatik, der Jonglage, der Equilibristik, der Zauberei und der Clownerie eingeführt. Am Ende führen sie ihre Kunststücke in einer großen Abschlussshow dem Publikum aus Familie und Freundeskreis vor.

Der Workshop findet im Rahmen des Kinder- und Jugendkulturfestivals Sommerheckmeck statt, das alle zwei Jahre von der Tufa Trier in der Eifelregion veranstaltet wird. Anmeldungen sind unter info@tufa-trier.de möglich. Der Workshop findet Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr statt. Kosten: 130 Euro pro Kind, Verpflegung ist inklusive.