Titel Logo
Mitteilungsblatt für den Bereich der Verbandsgemeinde Daun
Ausgabe 21/2020
Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen für die Ortsgemeinden und die Stadt
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Die Not mit dem Hundekot!

In letzter Zeit werden zunehmend Beschwerden über frei umherlaufende oder nicht angeleinte Hunde, sowie über Verunreinigungen durch Hundekot an mich herangetragen. Daher bitte ich folgendes zu beachten:

Gemäß § 2 Abs. 1 und 2 der Gefahrenabwehrverordnung (GefAbwV) der Verbandsgemeinde Daun vom 05.12.2001 ist es verboten, Hunde innerhalb bebauter Ortslagen auf öffentlichen Straßen (Straßen, Wege, Plätze) sowie in öffentlichen Anlagen (öffentlich zugängliche Grün-, Erholungs- und Sportanlagen, Buswartehallen, Grillplätze) unangeleint zu führen oder frei umherlaufen zu lassen. Außerhalb bebauter Ortslagen gilt dies nicht grundsätzlich, hier müssen Hunde jedoch umgehend und ohne Aufforderung angeleint werden, wenn sich andere Personen nähern. Grundsätzlich sind Hunde in sicherem Gewahrsam zu halten, d. h. so, dass sie nicht ohne menschliches Zutun das Grundstück verlassen können.

Es wird weiterhin darauf hingewiesen, dass Halter und Führer von Hunden gemäß § 2 Abs. 3 der GefAbwV dafür sorgen müssen, dass Straßen, öffentliche Anlagen und Gehflächen - hierzu zählen auch unsere Wanderwege - nicht verunreinigt werden. Zur unverzüglichen Beseitigung eingetretener Verunreinigungen sind Halter und Führer von Hunden verpflichtet. Aus meiner Sicht gilt dies demnach auch und vor allem für die Verunreiniung von Privatflächen! Sollte hier ein Hund sein "Geschäft" verrichtet haben, ist auch dort der Kot unverzüglich aufzunehmen und ordnungsgemäß zu entsorgen!

Nur wenn Regeln eingehalten werden, lässt es sich angenehm zusammen leben.

Dirk Peifer, Ortsbürgermeister