Titel Logo
Mitteilungsblatt für den Bereich der Verbandsgemeinde Daun
Ausgabe 4/2019
Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen der Verbandsgemeinde Daun
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Wichtiger Hinweis an alle Steuerzahler

Öffentliche Bekanntmachung

über die Festsetzung der Grundsteuer B, Grundsteuer A mit Landwirtschaftskammerbeitrag und der Hundesteuer für das Jahr 2019

Gemäß den Vorschriften des § 27 Absatz 3 Grundsteuergesetz werden vorbehaltlich der Erteilung schriftlicher Grundsteuerbescheide hiermit die Grundsteuer B, Grundsteuer A mit Landwirtschaftskammerbeitrag und die Hundesteuer für das Kalenderjahr 2019 in gleicher Höhe wie im Vorjahr festgesetzt.

Das heißt, es ergehen auch für das Jahr 2019 keine neuen Abgaben-Bescheide, wenn sich gegenüber dem Vorjahr keine Veränderungen ergeben haben.

Die zu zahlenden Beträge und Fälligkeiten ergeben sich aus dem zuletzt ergangenen Abgabenbescheid.

Mit dem Tag der öffentlichen Bekanntmachung dieser Steuerfestsetzung treten für den Steuerpflichtigen die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihm an diesem Tag ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre.

Festsetzung der Hundesteuer

Das Vorgenannte gilt für die Festsetzung der Hundesteuer gem. § 3 Abs. 1 Kommunalabgabengesetz entsprechend.

Für Auskünfte stehen Ihnen unsere Sachbearbeiter/-innen unter der Telefon-Nr. 06592 939-216 oder per E-Mail: finanzverwaltung@vgv.daun.de gerne zur Verfügung.

Rechtsbehelfsbelehrung:

Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei der Verbandsgemeindeverwaltung Daun, Leopoldstraße 29, 54550 Daun, einzulegen. Der Widerspruch kann

  1. schriftlich oder zu Niederschrift bei der Verbandsgemeindeverwaltung Daun, Leopoldstraße 29, 54550 Daun,
  2. durch E-Mail mit qualifizierter elektronischer Signatur (1) nach dem Signaturgesetz an: vg.daun@poststelle.rlp.de

erhoben werden.

(1) vgl. Art. 3 Nr. 12 der Verordnung (EU) Nr. 910/24 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Juli 2014 über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt und zur Aufhebung der Richtlinie 1999/93/EG (ABl. EU Nr. L 257, S. 73).

Die Pflicht zur termingerechten Zahlung der fälligen Steuerbeträge wird durch die Einlegung des Widerspruchs nicht aufgehoben (§ 80 Abs. 2 VwGO).

Zur Einhaltung der Fälligkeitstermine und der damit verbundenen rationellen Zahlungsweise empfehlen wir das Sepa-Lastschriftverfahren. Sollten Sie nicht am Lastschriftverfahren teilnehmen, bitten wir, zwecks Vermeidung von Fehlüberweisungen bzw. -buchungen unbedingt die (Steuer)-Konto-Nr. anzugeben.

Verbandsgemeindeverwaltung Daun
- Finanzabteilung –