Titel Logo
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Ruwer
Ausgabe 49/2019
Verbandsgemeinde Ruwer
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Neues aus dem Rathaus

92 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner ernannt, befördert und bestellt

Im Rahmen einer Beförderungsfeier, die vergangene Woche stattfand, konnte ich mich erneut von dem Potential, dem persönlichen Engagement und der guten Kameradschaft in unserer Feuerwehr überzeugen. Eine wichtige Voraussetzung um die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr zur Sicherheit der Menschen zu erhalten, ist eine gute Aus- und Fortbildung. Nach Abschluss einer Vielzahl von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen war es mir eine große Freude, nun auch die entsprechenden Ernennungen und Beförderungen auszusprechen.

Zunächst konnte ich 30 junge Frauen und Männer zu Feuerwehrfrauanwärterinnen und Feuerwehrmannanwärtern ernennen. Dies ist eine erfreulich hohe Zahl und damit eine gute Basis für die Zukunft unserer freiwilligen Feuerwehr in der Verbandsgemeinde Ruwer. Außerdem durfte ich 3 Jugendfeuerwehrwartinnen bzw. -warte sowie 2 stellvertretende Jugendfeuerwehrwarte bestellen bzw. beauftragen, die sich nun gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren. Außerdem konnte eine Leiterin und eine stellvertretende Leiterin zur Ergänzung der Leitung der Bambini-Feuerwehrgruppen beauftragt werden. Ein stellvertretender Wehrleiter sowie 2 stellvertretende Wehrführer konnten nach Abschluss der erforderlichen Lehrgänge ernannt werden. Weiteren erhielten 14 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner, 15 Oberfeuerwehrmänner, 13 Hauptfeuerwehrfrauen und Hauptfeuerwehrmänner, 2 Löschmeister, 5 Oberlöschmeister, ein Brandmeister und ein Oberbrandmeister ihre Beförderungsurkunden sowie ein First Responder (Ersthelfer) seine Beauftragungsurkunde.

Außerdem durfte ich Urban Zöllner als Verbandsgemeindejugendfeuerwehrwart verabschieden. Herr Zöllner war neben seinem vielfältigen Feuerwehrdienst mehr als 30 Jahre in der Jugendfeuerwehr in der Verbandsgemeinde Ruwer aktiv. Dies ist eine besondere Leistung, herzlichen Dank.

Ich gratuliere den 92 Frauen und Männern nochmals ganz herzlich zu ihrer Beförderung, Ernennung sowie Bestellung und danke ihnen für die freiwillige Teilnahme an den Lehrgängen.

Allen Feuerwehrkameradinnen und -kameraden danke ich für ihr unermüdliches Engagement und wünsche ihnen weiterhin viel Freude in ihrem Dienst und stets eine wohlbehaltene Rückkehr aus den Einsätzen.

Mein Dank gilt aber auch den Familien der Feuerwehrkameradinnen und -kameraden für ihre Unterstützung und ihr Verständnis.

Stephanie Nickels, Ihre Bürgermeisterin