Titel Logo
Stadt- und Landbote - Aktuelles aus dem Ferienland Cochem
Ausgabe 21/2019
Veröffentlichungen der Stadt Cochem und der Ortsgemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Aktuelle Informationen zum Ausbau der L 98 in Mesenich

Die Landesstraße 98 in Mesenich war in einem maroden Zustand. In enger und kooperativer Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde hat der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz eine umfangreiche Planung erstellt. Dessen Leiter, Diplom-Ingenieur Bernd Cornely, weist darauf hin, dass die Planung erhebliche Verbesserungen der Infrastruktur in Mesenich vorsieht:

  • eine neue ebene Fahrbahn mit einer planmäßigen Nutzungsdauer für die nächsten Jahrzehnte
  • neue Entwässerungsanlagen
  • eine verkehrssichere Umgestaltung im Bereich der Einmündungen des Wiesenweges mit einer Querungshilfe für die Fußgänger und Radfahrer zwischen dem bestehenden Ortskern und dem Neubaugebiet
  • weitere Fahrbahnteiler als Querungshilfe für Radfahrer und Fußgänger im Verlauf der L 98, die auch eine geschwindigkeitsdämpfende Wirkung haben
  • Modernisierung und barrierefreie Gestaltung der beiden Bushaltestellen
  • Erneuerung der obersten Asphaltschicht der L 98 und des Radweges zwischen Mesenich bis zur Brücke Senheim
  • Steigerung der Verkehrsqualität und der Attraktivität für den Kfz-Verkehr sowie Radfahrer, Fußgänger, Anwohner und Touristen

Nach der Fertigstellung der Planungsarbeiten konnten auch alle erforderlichen Genehmigungen und baurechtlichen Verfahren erfolgreich abgeschlossen werden. Die für den Ausbau erforderlichen Gelder stellte das Land Rheinland-Pfalz mit der Aufnahme der Maßnahme in das Bauprogramm des Landeshaushaltes zur Verfügung, so dass im vergangenen Jahr der LBM Cochem-Koblenz mit der Ausschreibung der Bauarbeiten starten konnte. Nach Prüfung und Wertung der eingegangenen Angebote wurde der Bauauftrag, der auch Leistungen für die Ortsgemeinde Mesenich und das Kreiswasserwerk beinhaltet, an die Firma Christoph Schnorpfeil aus Trier erteilt. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf beachtliche rund 1,4 Millionen €. Ende November 2018 starteten dann die Bauarbeiten.

Aktuell laufen die Arbeiten am Bauabschnitt 1a zwischen dem Briederner Weg und der Kehrstraße. In diesem Bauabschnitt werden auch Arbeiten für die Ortsgemeinde am Wiesenweg ausgeführt. Die Arbeiten müssen aufgrund der vorhandenen geringen Fahrbahnbreite zum Schutz der Bauarbeiter unter Vollsperrung durchgeführt werden. Um die Erreichbarkeit des Wiesenweges und des Campingplatzes in Mesenich zu gewährleisten, wurde über zwei parallel verlaufende Wirtschaftswege durch die moselseitigen Weinberge eine Einbahn-Regelung eingerichtet. Die Winzer der anliegenden Weinberge werden um Verständnis für eventuelle Behinderungen durch den Umleitungsverkehr gebeten. Die Arbeiten an diesem Bauabschnitt werden voraussichtlich in der ersten Woche im Juli abgeschlossen sein. Danach sind der Streckenabschnitt zwischen Briederner Weg und Kehrstraße sowie der Wiesenweg und die Zufahrt zum Campingplatz wieder wie gewohnt befahrbar.

Vom 06. bis 21. Juli 2019 hat die bauausführende Firma Christoph Schnorpfeil aus Trier ihre Betriebsferien.

Ab dem 22. Juli 2019 beginnen dann die Arbeiten am Bauabschnitt 1b zwischen der Kehrstraße und dem Ortsausgang Mesenich in Fahrtrichtung Senheim. Die Arbeiten an diesem Bauabschnitt müssen ebenfalls unter Vollsperrung durchgeführt werden und dauern voraussichtlich bis Herbst 2019.

Es folgt ab Herbst 2019 der Bauabschnitt 2 zwischen Ortsausgang Mesenich in Fahrtrichtung Senheim bis zur Tankstelle Senheim. Auch dieser Bauabschnitt wird unter Vollsperrung durchgeführt, wobei Radfahrer und Fußgänger die Baustelle auf dem parallel verlaufenden Rad- und Gehweg passieren können. Weiterhin folgt der Bauabschnitt 3 zwischen der Tankstelle Senheim und der Brunnenstraße in Senheim sowie der Bauabschnitt 4 zwischen Brunnenstraße und dem Brückenkopf Senheim. In den Bauabschnitten 2, 3 und 4 wird jeweils nur die oberste 4 cm starke Asphaltdeckschicht der L 98 abgefräst und erneuert. Daher können diese Bauabschnitte zügig umgesetzt werden. Über Details zu den Bauabschnitten 2 bis 4 wird der LBM zu gegebener Zeit nochmals informieren.

Der LBM Cochem-Koblenz bittet alle Anlieger in Mesenich und Senheim sowie alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidlichen Beeinträchtigungen während der Bauzeit. Mit Fertigstellung des Projektes wird die verkehrliche Infrastruktur im Landkreis Cochem-Zell weiter systematisch verbessert.