Titel Logo
Zeller Land Nachrichten
Ausgabe 12/2020
Titelseite amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Aufruf des Bürgermeisters zum Corona-Virus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Coronavirus stellt uns vor eine neuartige Situation, die viele von uns verunsichert. Es besteht, davon bin ich überzeugt, keinerlei Anlass zu Panik oder Hamstereinkäufen. Dennoch müssen wir nun alle mit dieser Situation besonnen und auch verantwortungsvoll umgehen. Das vordringliche Ziel ist es nun, die Ausbreitung der Infektion bestmöglich zu verlangsamen. Es geht darum, die Ansteckungskurve flach zu halten, um Zeit zu gewinnen. Insbesondere geht es um den Schutz unserer älteren und kranken Menschen in unserer Verbandsgemeinde.

Die Landesregierung Rheinland-Pfalz hat hierzu, ebenso wie alle Bundesländer, einschneidende Maßnahmen beschlossen, so dass das soziale Leben weitestgehend zum Erliegen kommt. Die jetzt beschlossenen Maßnahmen sind drastisch, aber auch notwendig und sinnvoll. Unsere Lebensgewohnheiten sind damit deutschlandweit über den Haufen geworfen! Wir alle sind gefordert, mit dieser Situation verantwortungsvoll umzugehen und die Maßnahmen einzuhalten, die verordnet werden.

Bitte reduzieren Sie daher Ihre persönlichen sozialen Kontakte soweit als möglich. Gerade in diesen Zeiten ist der Bedarf von Nähe und persönlichem Austausch untereinander am größten. Und genau das ist es leider, worauf wir derzeit verzichten müssen.

Dennoch ist der gesellschaftliche Zusammenhalt äußerst wichtig, vielleicht auch beispielsweise telefonisch? Bitte achten Sie insbesondere auf ältere und kranke Menschen in Ihrem persönlichen Umfeld und in Ihrer Nachbarschaft. Unterstützen Sie sich gegenseitig, wenn nötig. Besonders dankbar bin ich den bereits in manchen Orten unserer Verbandsgemeinde organisierten Nachbarschaftshilfen, die auch ihre Hilfe zugesagt haben.

Der in der Verbandsgemeindeverwaltung gebildete Stab hat sich mit der Situation auch über das Wochenende beschäftigt und wird sein Möglichstes tun, für die Fragen die nun in vielen Lebenssituationen in unserer Verbandsgemeinde aufkommen, Antworten und Lösungen zu erarbeiten. Klar ist, dass sich vermutlich nicht alles regeln lässt. Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und bitte im Hinblick auf die derzeitige Situation auch um Nachsicht für kurzfristige Entscheidungen und Lösungsansätze.

Aufgrund der aktuellen Situation steht auch die Verbandsgemeindeverwaltung nur noch eingeschränkt für persönliche Vorsprachen zur Verfügung. Ich bitte eindringlich, Ihre Anliegen vorrangig telefonisch oder per Email an die Verwaltung heranzutragen.

Für unbedingt notwendige, unaufschiebbare Erledigungen, die einen persönlichen Kontakt mit den Mitarbeitern erfordern, muss vorab ein konkreter Termin mit dem jeweiligen Sachbearbeiter vereinbart werden. Das Telefonverzeichnis unserer Mitarbeiter ist im Mitteilungsblatt abgedruckt.

Seit Beginn der Woche sind auch unsere Kindertagesstätten und Schulen geschlossen, wobei hier eine Notbetreuung für besondere Fälle eingerichtet worden ist. Auch das Erlebnisbad Zeller Land wird im Anschluss an die alljährliche wartungsbedingte Schließungsphase vorerst geschlossen bleiben. Von der Schließung sind auch die Sport- und Gemeindehallen betroffen, ebenso die Spielplätze, und und und.

Ich sitze hier und schreibe diese Zeilen auch im Bewusstsein, dass wir alle noch nicht wissen, was die nächsten Tage und Wochen bringen mögen. Wenn das Mitteilungsblatt am Freitag erscheint, kann Vieles schon wieder anders ausschauen als heute.

Die Einschränkungen sind dringend geboten, um wichtige Funktionen der Verwaltung (z.B. als Ordnungsbehörde, als Träger von Schulen und Kindertagesstätten sowie der Feuerwehren) auch während der Dauer der Pandemie sicherzustellen.

So schwer es wahrscheinlich vielen von uns auch fallen mag, manche einschneidenden Veränderungen anzunehmen und auch zu akzeptieren, so groß ist nun jedoch die Chance, wieder einmal zu beweisen, dass wir zusammenhalten und wie stark unsere Gemeinschaft ist!

Wir müssen daher alle auch selbst etwas beitragen, um gut durch diese schwierigen Zeiten zu kommen. Ich möchte Ihnen heute auch Mut machen: Wir im Zeller Land halten zusammen!

Wir werden Sie ständig in den sozialen Medien, auf unserer Internet-Seite www.zell-mosel.de und in den Zeller Land Nachrichten zu der aktuellen Lage in der Verbandsgemeinde Zell informieren. Weitere wichtige Informationen finden Sie auf der Internet-Seite der Kreisverwaltung Cochem-Zell www.cochem-zell.de oder des Robert-Koch-Institutes www.rki.de.

Derzeit sind leider auch viele "Fake-News" unterwegs. Bitte seien Sie vorsichtig mit solchen gefälschten, unzutreffenden Nachrichten und verbreiten Sie diese nicht leichtfertig weiter.

Mein Wunsch für Sie alle: Bleiben Sie gesund!

Ihr
Karl Heinz Simon
Bürgermeister