Titel Logo
Zeller Land Nachrichten
Ausgabe 13/2021
Aus den Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Ostergruß des Stadtbürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen,

liebe Mitbürger,

in der Bundes- und Landespolitik überschlagen sich die Regelungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Was ist heute möglich, was morgen? Wir hatten vorgesehen, die Weinlounge zu öffnen und hätten uns gefreut, wenn wir Einheimische als auch Gäste in der Stadt Zell (Mosel) in unseren Lokalen und an der Weinlounge hätten begrüßen dürfen.

Ob es nunmehr an Ostern möglich sein wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend gesagt werden.

Vielleicht ist es in Anbetracht der steigenden Infektionszahlen weiterhin notwendig, Zurückhaltung zu üben. Das trifft uns alle im privaten als auch im geschäftlichen Bereich. Leider steigen die Inzidenzwerte auch im Kreis Cochem-Zell wieder an. Ich denke, dass wir alle ein ruhiges Osterfest einplanen sollten. Unserer Gesundheit zuliebe.

Die Kartage sowie die Osterfesttage lassen uns die Möglichkeit, für die Zukunft neue Kraft zu schöpfen. Wenn Sie auch Ihre Lieben nicht persönlich besuchen können bzw. selbst besucht werden können, so besteht für uns alle sicherlich die Möglichkeit, über Telefon, Internet oder in althergebrachter Weise mit einer Grußkarte oder Brief mit den Freunden und Verwandten in Kontakt zu treten.

Neue Kraft schöpft auch die Natur. Sollte der Frühling Einzug halten, was uns die Meteorologen voraussagen, dann dürfte sich an Ostern unser Moseltal im Blütenmeer der Weinbergspfirsische präsentieren. Lassen Sie uns mit diesem Erwachen neuen Mut und Kraft für die kommenden Monate schöpfen. Die Natur zeigt uns, dass es weitergeht und lädt uns ein, sie zu genießen.

Ich wünsche Ihnen allen ein gesegnetes und frohes Osterfest.

Ihr
Stadtbürgermeister
Hans-Peter Döpgen