Titel Logo
Zeller Land Nachrichten
Ausgabe 14/2022
Verbandsgemeinde
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Sitzung des Kreisjugendfeuerwehrverbandes

Kreisjugendfeuerwehrwart Günter Hammes leitete die Versammlung und führte durch die 14 Punkte umfassende Tagesordnung.

Die Delegiertenversammlung des Kreisjugendfeuerwehrverbandes fand mit Ehrengästen in der Binninger Rosentalhalle statt.

Vorstand im Amt bestätigt - Appell zur Nachwuchsförderung

Cochem-Zell/Binningen - Eigentlich hätte die Delegiertenversammlung des Kreisjugendfeuerwehrverbandes (KJFV) Cochem-Zell bereits im vergangenen Jahr stattfinden sollen, doch musste man diese pandemiebedingt auf Anfang April dieses Jahres verlegen. Aber

auch diesmal machten sich die Auswirkungen der nach wie vor präsenten Pandemie bemerkbar, sahen sich doch einige der Delegierten dazu gezwungen, krankheitsbedingt fernzubleiben.

Diesbezüglich personell dezimiert präsentierte sich ebenso der Vorstand, für den Kreisjugendfeuerwehrwart Günter Hammes die Versammlung eröffnete und die 14 Punkte umfassende Tagesordnung vorstellte.

Die sah zunächst die Begrüßung der Ehrengäste vor, von denen Landrat Manfred Schnur, MdB Dr. Marlon Bröhr, MdL Benedikt Oster und OB Günter Urwer Gruß- und Dankesworte an die anwesenden Jugendwarte und Stellvertreter der Kreisjugendfeuerwehren richteten. Für die vorbildliche Unterstützung der Feuerwehr durch die Verwaltung bedankte sich Wehrleiter Tim Etzkorn (VG Kaisersesch) auch im Namen seiner Kollegen und er verlieh seiner Hoffnung darüber Ausdruck, dass das Feuerwehrwesen auch künftig den gleichen hohen Stellenwert wie in der Vergangenheit genießt. Laut Günter Hammes sind die Zahlen der aktuellen Mitglieder in den Jugendfeuerwehren leider rückläufig. Demnach verfügen von 59 gemeldeten JFW in Cochem-Zell derzeit 11 über keine Mitglieder. Er appellierte an die örtlichen Wehren, sich wieder verstärkt um den Nachwuchs zu kümmern und dabei die Begeisterung für das Feuerwehrehrenamt neu zu entfachen. Nach der Entlastung des Vorstandes im Anschluss an die Berichte der Kassenwartin und der Kassenprüfer, stand die teilweise Neuwahl des Vorstandes an. In einer auf Wunsch der Delegierten offenen Abstimmung, wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder weitgehend in ihren Ämtern bestätigt. Anstehende Verabschiedungen und Ehrungen im Verband wurden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Abschließend regte Hammes die Wiederaufnahme von Wasserübungen und Prüfungen an, die in 2021 ebenfalls zum Teil abgesagt werden mussten. Dahingehend sind aktuell, einschließlich des Landes- und Bundeswettbewerbs sowie des KJF-Zeltlagers vom 15. -17.07.2022 in Blankenrath, bereits einige in Planung bzw. Vorbereitung. Die diesjährige Sammelwoche der Jugendfeuerwehren findet vom 25. April bis 4. Mai statt. Hier wünscht sich Hammes eine rege Beteiligung zum Wohl der Nachwuchsarbeit. Die nächste Jahreshauptversammlung des KJFV wurde für den 31.03.2023 in Greimersburg terminiert.