Titel Logo
Zeller Land Nachrichten
Ausgabe 40/2019
Seite 2
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

KulturKino Kaimt

Kurtriererstr. 40

Eintritt: 6 €, bis 16 Jahre 4 €

Weitere Infos und Reservierung unter www.kulturkinokaimt.de

Samstag, 4. Oktober, 19.30 Uhr - AUSVERKAUFT !

Der Junge muss an die frische Luft

Biographie, Drama

D 2018, 100 Min., FSK ab 6

Regie: Caroline Link

Caroline Link hat die autobiografischen Erinnerungen von Hape Kerkeling verfilmt und trifft den richtigen Ton zwischen Humor, Trauer und Optimismus.

Eine keineswegs unbeschwerte Kindheit im Ruhrpott der 70er Jahre: Bevor Hape Kerkeling sich im Fernsehen und die geliebten Comedy-Figuren verwandelt, wächst Hans-Peter im Ruhrpott auf. Der neunjährige Hans-Peter ist ein wenig pummelig, lässt sich davon aber nicht bedrücken. Stattdessen feilt er fleißig an seiner großen Begabung, andere zum Lachen zu bringen, was bei seiner ebenso gut gelaunten wie feierwütigen Verwandtschaft natürlich gerne gesehen wird. Doch dann wird seine Mutter Margret operiert und wird danach immer depressiver, was Hans-Peter aber nur noch umso mehr antreibt, sein komödiantisches Talent auszubauen.


Sonntag, 6. Oktober 16 Uhr

Rocca verändert die Welt

Kinder- & Familienfilm

D 2019 , 101 Min., FSK ab 0

Regie: Fahri Yardim

Familienfilm und moderne „Pippi Langstrumpf“ - Interpretation über das mutige Mädchen Rocca, die nicht nur an ihrer neuen Schule alles auf den Kopf stellt. Beim Deutschen Filmpreis 2019 wurde „Rocca verändert die Welt“ als bester Kinderfilm ausgezeichnet.

Die elfjährige Rocca ist ein echter Wirbelwind und immer gut gelaunt. Weil ihr Vater als Astronaut auf der Internationalen Raumstation ISS ist, und die Mutter bei Roccas Geburt gestorben, kommt die neugierige Chaotin bei der Großmutter in Hamburg unter. Die hat allerdings schnell genug von dem Durcheinander. Als Rocca dann das Eichhörnchen Klitschko mitbringt, passiert ein Unfall und die Oma landet mit einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus. Rocca ist auf sich allein gestellt.

In Hamburg kommt sie gleichzeitig das erste Mal auch an eine ganz normale Schule. Der Direktor hält von dem Neuzugang gar nichts — ein Kind braucht Erziehungsberechtigte und die sind im Fall von Rocca gerade rar. Der Direktor will das Amt einschalten. Die Lehrerin Frau Behrendt aber setzt sich für Rocca ein. Und außerdem hat Rocca in Hamburg einen neuen Freund gefunden: den Obdachlosen Caspar.