Titel Logo
Zeller Land Nachrichten
Ausgabe 40/2020
Aus den Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Anliegerversammlung

für die Grundstückseigentümer an der „Sonnenstraße“

(westliches Ende bis zur Einmündung in die Südstraße), Südstraße (Teilstrecken von Einmündung Sonnenstraße in beide Richtungen), Gartenstraße (Teilstrecken von Einmündung Sonnenstraße in beide Richtungen) „Im Wiesengrund“ und „Im Flürchen“, in der Ortsgemeinde Blankenrath

Kanalerneuerungsmaßnahmen

In der Ortsgemeinde Blankenrath wurden im Jahr 2018 die Straßen „Im Wiesengrund“ und „Im Flürchen“ voll ausgebaut. Die Kanalhausanschlüsse wurden in diesem Zusammenhang bereits im offenen Graben erneuert, die erforderliche Erneuerung der Straßenleitung erfolgt nun im sog. Schlauchlinerverfahren.

In der Sonnenstraße musste 2018 unvorhergesehen ein Teil des Mischwasserkanals erneuert werden, gleichzeitig wurde eine Untersuchung des Kanals in der Sonnenstraße, Südstraße (Teilstrecke Einmündungsbereiche) und Gartenstraße (Teilstrecke Einmündungsbereiche) durchgeführt. Dabei wurde festgestellt, dass die Kanalleitung größtenteils gravierende Schäden aufweist, sodass Kanalerneuerungsmaßnahmen erforderlich sind.

Die Kanalerneuerung in den o.g. Straßen stellt eine beitragspflichtige Maßnahme dar, für die die Eigentümer der betroffenen Grundstücke zu Kanalerneuerungsbeiträgen herangezogen werden.

Vor Beginn der Bauarbeiten möchte das Abwasserwerk der Verbandsgemeinde Zell (Mosel) die Anlieger über die Einzelheiten der Baumaßnahmen unterrichten.

Zu diesem Zweck findet am

Mittwoch, dem 14. Oktober 2020, 19.00 Uhr

in der Veranstaltungshalle am Schulzentrum Blankenrath, Waldstraße 4

eine Anliegerversammlung statt.

Während der Versammlung werden Vertreter der Verbandsgemeinde Zell (Mosel) die Strecken der Kanalerneuerung vorstellen und über die Erhebung von Kanalerneuerungsbeiträgen informieren.

Alle Anlieger der o.g. Straßen sind zu dieser Versammlung herzlich eingeladen.

Für telefonische Rückfragen stehen Ihnen die Sachbearbeiterinnen Frau Mand und Frau Nalbach gerne zur Verfügung (06542/701-63 oder 701-47).

Wir weisen darauf hin, dass die allgemeinen Corona-Schutzmaßnahmen, wie das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sowie die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zwischen Personen, einzuhalten sind.

Zell (Mosel), den 17.09.2020
Verbandsgemeindeverwaltung Zell (Mosel)
Karl Heinz Simon, Bürgermeister