Titel Logo
Zeller Land Nachrichten
Ausgabe 45/2019
Verbandsgemeinde
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Alois Hansen mit Freiherr-vom-Stein-Plakette ausgezeichnet

Innenminister Roger Lewentz hat 49 Mitbürgerinnen und Mitbürger für ihr langjähriges ehrenamtliches kommunalpolitisches Engagement mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette ausgezeichnet. „Heute würdigen wir die Leistungsträger der Kommunalpolitik, oftmals wirkliche 'Urgesteine'. Auf keinen einzigen dieser engagierten Bürgerinnen und Bürger kann eine lebendige Bürgergesellschaft verzichten, gleichgültig wie lange das ehrenamtliche Engagement dauert“, hob der Minister bei der Verleihung in Lahnstein hervor.

Aus der Verbandsgemeinde Zell (Mosel) erhielt Herr Alois Hansen aus Blankenrath die Auszeichnung für sein kommunalpolitisches Wirken über viele Jahrzehnte.

So war er von 1969 – 1984 und von 1989 – 2004 Mitglied im Gemeinderat Forst. Im Jahre 2000 wurde er erstmals in den Verbandsgemeinderat Zell gewählt. Von 2000 – 2004 begleitete er das Amt des Beigeordneten der Verbandsgemeinde Zell. Von 2004 bis 2009 und von 2014 bis heute war bzw. ist Herr Hansen vom Verbandsgemeinderat als Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Zell und damit zum ersten Vertreter des Bürgermeisters berufen.

Auch auf Landkreisebene hat sich Herr Hansen über viele Jahre für die Interessen der Gemeinden und Ihrer Bürgerinnen und Bürger eingesetzt. So war er von 1974 -2014 im Kreistag tätig und hat dort zahlreiche Ämter begleitet. Zudem war er von 2004 - 2014 Mitglied im Verwaltungsrat der Zweckverbandssparkasse Mittelmosel und Mitglied in der Verbandsversammlung der Zweckverbandssparkasse.

Die Freiherr-vom-Stein-Plakette wird im Abstand von drei Jahren an Bürgerinnen und Bürger als Auszeichnung ihres kommunalpolitischen Wirkens verliehen. „Kommunale Selbstverwaltung lebt von verantwortungsvollen Bürgerinnen und Bürgern und ihrem Engagement für die eigenen Angelegenheiten einzutreten und Verantwortung zu übernehmen. Hinter jedem Engagement steckt ein Mensch. Mit der heutigen Auszeichnung wollen wir diese Menschen einer breiten Öffentlichkeit vorstellen und deren Einsatz höchsten Respekt zollen“, sagte Innenminister Lewentz in seiner Ansprache.