Titel Logo
Zeller Land Nachrichten
Ausgabe 7/2020
Seite 4
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

KulturKino Kaimt

Kurtriererstr. 40

Eintritt: 6 €, bis 16 Jahre 4 €

Weitere Infos und Reservierung unter www.kulturkinokaimt.de


Freitag, 14. Februar 2020, 19.30 Uhr

Sonntag, 16. Februar 2020, 17 Uhr

Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Musikdrama

F 2017, 106 Min., FSK ab 0

Regie: Ludovic Bernard

Bahnhofstrubel in Paris: Menschen strömen durcheinander, gehetzt, anonym, merkwürdig blind und taub füreinander. Doch für einen gilt diese Beschreibung nicht. Mathieu Malinski hat sich auf eine Insel inmitten dieses geschäftigen Gewusels zurückgezogen. Der junge Mann sitzt an einem öffentlichen Klavier, er spielt ganz für sich und doch auch für die ganze Welt. Und einer ist im Publikum, der wahrnimmt, dass die Musik für Mathieu mehr ist als ein zerstreuendes Hintergrundrauschen: Pierre Geithner, Leiter des Pariser Konservatoriums. Nur zu gern würde er den jungen Mann fördern, doch Mathieu hat schon zu viele Enttäuschungen erlebt, um sein Glück annehmen zu können. Und so weist er das Angebot erst einmal ab...

Lambert Wilson und Kristin Scott Thomas drillen in diesem sehr französischen Musikdrama als strenge Mentoren und Klavierlehrer ein widerspenstiges Talent aus der Pariser Banlieue zum Meisterspieler.


Filmklassiker

Samstag, 15. Februar 2020, 19.30 Uhr

Bonnie und Clyde

Roadmovie, Kriminalfilm

USA 1967, 111 Min., FSK ab 16

Regie: Arthur Penn

Im provinziellen Amerika der zwanziger Jahre sorgte ein junges Gangsterpaar für Aufsehen: Clyde Barrow und Bonnie Parker reisten zuerst allein, später mit kleinem Anhang durch das krisengeschüttelte Land. Monatelang narrten sie die Polizei von ganz Texas und Louisiana. Sie plünderten Läden, raubten Banken aus und schossen auf alles, was sich ihnen in den Weg stellte. Dabei gerierten sie sich als moderne Robin Hoods. Das brachte ihnen bei der armen weißen Unterschicht eine Menge Sympathien, rief aber auch Polizei in Bataillonsstärke auf den Plan. Verrat aus den eigenen Reihen setzte dem Siegeszug der Underdogs schließlich ein blutiges Ende.

Ein Killer-Kultfilm von Hollywood-Regiemeister Arthur Penn - modernes amerikanisches Gangsterkino, der mit 2 Oscars u.a. für die beondere Kameraführung ausgezeichnet wurde.