Titel Logo
Zeller Land Nachrichten
Ausgabe 7/2020
Verbandsgemeinde
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Verwaltungsangestellte Beate Musti aus dem Dienst der Verbandsgemeinde Zell (Mosel) ausgeschieden

In einer kleinen Feierstunde wurde jetzt die langjährige Mitarbeiterin der KFZ-Zulassungsstelle bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zell, Beate Musti aus Bullay, aus dem aktiven Dienst verabschiedet.

Bürgermeister Karl Heinz Simon rief dabei den beruflichen Werdegang seiner Mitarbeiterin in Erinnerung. Beate Musti hatte am 01. August 1973 ihre Verwaltungslehre bei der Kreisverwaltung Cochem-Zell in Cochem begonnen. In der Berufsbildenden Schule in Cochem war sie damals auch Klassenkameradin von Bürgermeister Simon.

Nach der Ausbildung wurde sie dann bei der Kreisverwaltung in der Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle eingesetzt und war dort bis 1983 tätig.

Nach darauffolgenden Tätigkeiten in der Privatwirtschaft wechselte sie im Jahr 2003 zur Verbandsgemeindeverwaltung Zell. Dort war sie zuerst im Sekretariat des Bürgermeisters tätig und ab 2005 bei der dortigen KFZ-Zulassungsstelle. Ende Januar 2020 ist Beate Musti dann in den Ruhestand getreten.

Bürgermeister Karl Heinz Simon dankte in der Feierstunde Beate Musti für ihre langjährige Tätigkeit in der Verwaltung. Gerade in der KFZ-Zulassungsstelle sei sie jeden Tag mit den konkreten Anliegen der Bürgerinnen und Bürger befasst gewesen. Diese Tätigkeit habe sie sehr zuverlässig und jederzeit freundlich und hilfsbereit ausgeübt. Die Aufgaben der KFZ-Zulassung seien bei ihr stets in guten Händen gewesen. Mit ihr verliere die Verbandsgemeindeverwaltung Zell aber auch eine geschätzte Kollegin.

Für die weitere Zukunft wünschte er Beate Musti alles Gute. Diesen Wünschen schloss sich auch die Personalratsvorsitzende Anke Steffens für die Kolleginnen und Kollegen, Büroleiter Andreas Schorn sowie der Leiter des Fachbereichs Bürgerdienste, Markus Grünewald, an.