Titel Logo
Zeller Land Nachrichten
Ausgabe 8/2022
Verbandsgemeinde
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Stellenausschreibung

Bei der Verbandsgemeinde Zell (Mosel) ist die Stelle

des hauptamtlichen Bürgermeisters (m/w/d)

zum 01.01.2023 neu zu besetzen, nachdem der derzeitige Stelleninhaber zum 31.12.2022 in den Ruhestand treten wird.

Die Bürgermeisterin/der Bürgermeister wird am Sonntag, dem 3. Juli 2022 unmittelbar von den wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern der Verbandsgemeinde Zell (Mosel) für eine Amtszeit von acht Jahren gewählt (Urwahl). Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhält. Erreicht keine Bewerberin/kein Bewerber diese Mehrheit, so findet am Sonntag, dem 17. Juli 2022 eine Stichwahl zwischen den beiden Bewerberinnen/Bewerbern statt, die bei der ersten Wahl die höchste Stimmzahl erreicht haben.

Wählbar zum/zur Bürgermeister/in ist, wer

  • Deutsche/r im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes oder Staatsangehörige/r eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland ist,
  • am Tag der Wahl das 23. Lebensjahr vollendet hat,
  • nicht von der Wählbarkeit im Sinne des § 4 Abs. 2 des Kommunalwahlgesetzes (KWG) ausgeschlossen ist,
  • sowie die Gewähr dafür bietet, dass sie/er jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes eintritt.

Nicht gewählt werden kann, wer am Tag der Wahl das 65. Lebensjahr vollendet hat.

Die/der Gewählte wird in das Beamtenverhältnis auf Zeit berufen. Die Besoldung der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters erfolgt nach der Kommunal-Besoldungsordnung für Rheinland-Pfalz nach Besoldungsgruppe B2. Eine Höherstufung nach B3 ist frühestens nach Ablauf der ersten zwei Jahre der Amtszeit zulässig.

Die Verbandsgemeinde Zell (Mosel) hat eine Einwohnerzahl von rd. 16.500. Sie setzt sich aus der Stadt Zell (Mosel) und 23 Ortsgemeinden (7 Mosel-Gemeinden und 17 Hunsrück-Gemeinden) zusammen. Wirtschaftlich ist sie vom Weinbau und Weinhandel (an der Mosel), von der Landwirtschaft (im Hunsrück) sowie vom Tourismus und mittelständischem Gewerbe geprägt.

Zur Teilnahme an der Wahl ist neben der beamtenrechtlich notwendigen Bewerbung die Einreichung eines förmlichen Wahlvorschlages durch die/den Einzelbewerberin/Einzelbewerber oder durch eine Partei bzw. Wählergruppe gemäß § 62 des KWG für Rheinland-Pfalz bis spätestens 16. Mai 2022, 18.00 Uhr erforderlich (Ausschlussfrist). Weitere Einzelheiten ergeben sich aus der Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen, die spätestens am 69. Tag vor der Wahl im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Zell (Mosel) veröffentlicht wird.

Mit der Bewerbung kann gleichzeitig das Einverständnis erteilt werden, dass politischen Parteien und Wählergruppen des Verbandsgemeinderates die eingegangene Bewerbung bekannt gegeben und Einsicht in die weiteren Unterlagen gewährt wird. Ein solches Einverständnis kann auf eine oder mehrere Parteien und/oder Wählergruppen beschränkt werden. Die Abgabe oder Nichtabgabe einer solchen Erklärung hat auf die ordnungsgemäße Einreichung der Bewerbung keinen Einfluss.

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen werden bis zum 31. März 2022 (keine Ausschlussfrist) erbeten an:

Verbandsgemeindeverwaltung Zell (Mosel)

Kennwort: Bürgermeisterwahl

z.Hd. Herrn Bürgermeister Karl Heinz Simon

Corray 1

56856 Zell (Mosel)

Eine datenschutzrechtliche Vernichtung nach Abschluss des Verfahrens wird garantiert. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für den Bereich der Verbandsgemeindeverwaltung Zell (Mosel) finden Sie auf unserer Homepage.