Titel Logo
Zeller Land Nachrichten
Ausgabe 9/2020
Aus den Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Dorfwärme Blankenrath

Bereits 192 Angebote und darauf basierende Vorverträge erstellt – Gebühren werden gesenkt!

Die Kundenakquise im Rahmen des Dorfwärmeprojektes in Blankenrath läuft sehr gut und die Umsetzung wird immer wahrscheinlicher. Zudem können die Grundgebühren für den Anschluss an das Dorfwärmenetz durch die Umsetzung des Klimaschutzpakets der Bundesregierung gesenkt werden.

In welchem Umfang sinken die Gebühren?

Durch die Erhöhung der Förderquote im Förderprogramm der „Kreditanstalt für Wiederaufbau“ (KfW) zum 01.01.2020 kann die Grundgebühr je kW Anschlussleistung wie folgt gesenkt werden:

mit Baukostenzuschuss i. H. v. 4.000 €

ohne Baukostenzuschuss

Kosten je kW Anschlussleistung (bisher):

73,75 €

91,26 €

Kosten je kW Anschlussleistung (neu):

69,73 €

86,30 €

Kostenersparnis je kW Anschlussleistung:

4,02 €

4,96 €

Beispielrechnungen:

erforderliche Anschlussleistung

Ersparnis pro Jahr mit BKZ

Ersparnis pro Jahr ohne BKZ

im Jahr

in 20 Jahren

im Jahr

in 20 Jahren

8 kW

32,16 €

643,20 €

39,68 €

793,60 €

10 kW

40,20 €

804,00 €

49,60 €

992,00 €

12 kW

48,24 €

964,80 €

59,52 €

1.190,40 €

14 kW

56,28 €

1.125,60€

69,44 €

1.388,80 €

Wie wirkt sich die CO2-Bepreisung aus?

Schrittweise ab dem Jahr 2021 wird eine CO2-Bepreisung eingeführt, die bei 25 € je Tonne startet und bis zum Jahr 2025 auf 55 € je Tonne ansteigt. Ab 2026 soll ein Preiskorridor zwischen mindestens 55 und höchstens 65 € je Tonne gelten. Die CO2-Bepreisung führt im Ergebnis dazu, dass die lfd. Kosten für die derzeitige, fossile Heizung weiter steigen. Für die Dorfwärme wiederum bedeutet das, dass Kunden bei einem Anschluss über die Dauer von 20 Jahren, selbst im günstigsten Fall, nochmals zusätzlich erhebliche Einsparungen erzielen können.

Beispielrechnungen:

erforderliche Anschlussleistung

CO2-Preis

in 20 Jahren

8 kW

rd. 4.800 €

10 kW

rd. 5.700 €

12 kW

rd. 7.000 €

14 kW

rd. 8.000 €

Auch für Investitionen im Hausnetz soll es ab 2021 eine höhere Förderung geben!

Derzeit werden im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Förderrichtlinien für ein neues „Bundesprogramm energieeffiziente Gebäude“ (BEG) erstellt, das zum 01.01.2021 in Kraft treten soll. Damit die Kunden, die sich für einen Anschluss an ein Dorfwärmenetz entscheiden auch hiervon profitieren können, fand auf Initiative von Peter Bleser (MdB) am 11.02.2020 ein gemeinsames Gespräch des Klimaschutzmanagers, Frank-Michael Uhle (Rhein-Hunsrück-Kreis), des Fachbereichsleiter für Kreisentwicklung und Klimaschutz, Dirk Barbye (Cochem-Zell), und des Inhabers des Ingenieurbüros „ibs Energie“, Ulrich Schäfer, mit den verantwortlichen Mitarbeitern der zuständigen Referate des „Bundesministerium für Wirtschaft und Energie“ in Berlin unter Hinzuziehung der „Bundesanstalt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle“ (BAFA) statt.

Demnach sollen auch die Förderkonditionen für Investitionen ins Hausnetz, die im Zusammenhang mit dem Anschluss an ein Dorfwärmenetz oftmals unvermeidbar sind (z. B. Anschaffung neuer Pufferspeicher, hydraulischer Abgleich, Demontage und Entsorgung Öltanks oder Nachtspeicherheizungen, Installation von Rohrsystemen und Heizkörpern, etc.), ab dem 01.01.2021 deutlich verbessert werden! Konkret sind Förderquoten zwischen 20 und 45% geplant.

Im Ergebnis wird dies ebenfalls dazu führen, dass der Anschluss an ein Dorfwärmenetz wirtschaftlich betrachtet nochmals attraktiver wird!

Wie laufen die Projekt in den anderen Energiedörfern?

Das ganzheitliche Dorfwärmekonzept überzeugt immer mehr Bürgerinnen und Bürger. So konnte die Kundenakquise in Zell-Barl bereits erfolgreich abgeschlossen werden, so dass der Kreistag bereits in seiner Sitzung am 30.03.2020 die Grundsatzentscheidung für den Bau des Nahwärmenetzes fassen kann!

In Alflen ist förmlich ein „Boom“ ausgebrochen. Die extrem hohe Nachfrage hat dort bereits dazu geführt, dass die ursprünglich kalkulierten Gebührensätze für die Grundgebühr bereits um rd. 32 € (ohne Baukostenzuschuss) bzw. rd. 41 € (mit Baukostenzuschuss) je kW Anschlussleistung gesenkt werden konnten. Dabei war es sicher von Vorteil, dass das Thema „Nahwärme“ und die einzigartigen Vorteile durch die vorhandenen kleinen privaten Nahwärmenetze im Ort bereits bei der Bevölkerung bekannt waren. Ein Haushalt mit einer durchschnittlichen Anschlussleistung von 10 kW kann beispielsweise in Alflen durch die hohe Nachfrage bereits jährlich rd. 320 bzw. 410 € sparen!

Auch im Nachbarort Masterhausen läuft das Projekt sehr erfolgreich. In der Kundenakquise wurde auf die Materialien aus dem Landkreis Cochem-Zell zurückgegriffen. Das Ergebnis hat alle Erwartungen übertroffen. Aktuell haben bereits rd. 250 Bürgerinnen und Bürger einen Vorvertrag unterschrieben. Die Bauentscheidung wurde bereits getroffen, durch die hohe Nachfrage konnten auch hier die Gebühren drastisch um rd. 20 € je kW Anschlussleistung gesenkt werden.

Je mehr mitmachen, desto günstiger wird es!

Die Zeit drängt, wer noch kein Angebot angefordert oder den Vorvertrag noch nicht unterschrieben hat, sollte sich beeilen!

Durch die hohe Nachfrage und die erfolgreiche Kundenakquise andernorts wird es dieses einmalige Angebot nur noch eine begrenzte Zeit geben!

Die bisher unterzeichneten Vorverträge genügen noch nicht, um ein dorfweites Nahwärmenetz zu errichten!

Nur wer jetzt unterschreibt, ist sicher dabei!

Der Arbeitskreis Dorfwärme appelliert daher an alle Unentschlossenen, umgehend Kontakt zu einem Mitglied des Arbeitskreises aufzunehmen!

Name

Vorname

Anschrift

E-Mail

Tel.:

Hansen

Jochen

Im Herrengarten 5

jochen-hansen@t-online.de

216

Huwer

Elmar

Sonnenstraße 7

elmar.huwer@web.de

1222

Huwer

Marie-Luise

Sonnenstraße 7

marie.huwer@web.de

1222

Zirwes

Günter

Birkenweg 3

ZirwesG@gmx.de

219646

Zimmer

Michael

Im Herrengarten 6

ritamichaelzimmer@web.de

6815

Kölzer

Rüdiger

Im Blumengarten 12

fam-koelzer@online.de

6001

Kölzer

Philipp

Im Blumengarten 12

fam-koelzer@online.de

6001

Hoffmann

Peter

Im Blumengarten 16

p.hoffmann81@web.de

911767

Liesenfeld

Heike

Buchenstraße 4

heike.liesenfeld@t-online.de

6392

Liesenfeld

Luisa

Buchenstraße 4

liesenfeld-luisa@t-online.de

6392

Becker

Ingrid

Schulstraße 6

ingmichbecker@gmx.de

6748

Becker

Marius

Schulstraße 6

marius.becker99@gmx.de

6748