Titel Logo
Morbacher Rundschau
Ausgabe 43/2019
Bekanntgaben + Informationen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Morbach zu Besuch in Berlin

Am Tag der deutschen Einheit veranstalten einige Landesvertretungen in Berlin einen Tag der offenen Tür. Dabei werden Firmen, Vereinen und sonstigen Organisationen die Möglichkeit geboten ihre Arbeit in ihrer Landesvertretung zu präsentieren. Die Landesvertretung Rheinland-Pfalz hatte in diesem Jahr u. a. den Lego-Verein Lauter Steine e. V. aus Kaiserslautern eingeladen. Der Verein präsentierte am Tag der offenen Tür hauptsächlich Nachbauten berühmter Sehenswürdigkeiten aus Rheinland-Pfalz, hier sind insbesondere das Hambacher Schloss, die Pfalzgrafenstein bei Kaub am Rhein, die Fruchthalle sowie mehrere Stadthäuser aus Kaiserslautern zu nennen. Aber auch die Gemeinde Morbach war mit drei Bauwerken vertreten, so wurde die Burg Baldenau in ihrem vermutlichen Erscheinungsbild im 14ten Jahrhundert, das Mettler Haus (um 1900) am unteren Markt sowie die Traumschleife Jakob Maria Mierscheid den Berlinern gezeigt.

Gleich zur Öffnung der Türen um 11 Uhr strömten unzählige Berliner in die Landesvertretung und bewunderten neben den bereits aufgezählten Bauwerken auch das Reichstagsgebäude und die Notre Dame. Am Schluss des Tages waren einige tausend Besucher durch die Ausstellungsräume geschlendert und waren begeistert von den Möglichkeiten die die kleinen bunten Steine aus Dänemark bieten.

Bei den Morbacher Bauwerken gefiel vor allem die Schweinemarktszene vor dem Mettler-Haus aber auch die vielen Ritter die um die Burg Baldenau aufmarschierten und viele weitere kleine Szenen um den Burggraben herum begeisterten vor allem die kleinen Besucher. Auch die Legende des Morbach Monster, das sich in jedem der Bauwerke zeigte, rief großes Interesse bei den Gesprächen hervor. Bei den älteren Besuchern war natürlich Jakob Maria Mierscheid, den Berlinern natürlich bestens bekannt, ein beliebtes Objekt für Rückfragen und sehr nette und immer mit einem Augenzwinkern verbundene Gespräche.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde stellvertretend von Thomas Kraemer ein vom Morbacher Bürgermeister Andreas Hackethal an Jakob Maria Mierscheid verfasster Gruß aus der Heimat inkl. gutem Mierscheid-Geist an die ständige Vertreterin Frau Monika Fuhr überreicht. Denn leider war der gute Jakob Maria Mierscheid einmal mehr nicht anwesend, wie uns sein Büro mitteilte: „tue es ihm vor allem als bekennender Lego-Fan sehr leid, aber er sei ja ständig unterwegs…“

Alles in allem eine aufregende und anstrengende aber auch lohnenswerte Reise des Lego-Vereins Lauter Steine e. V. Und vielleicht nehmen sich die zuständigen Personen bei der Landesvertretung Rheinland-Pfalz die Meinung eines kleinen neunjährigen Jungen zu Herzen der sagte: „Also wenn ihr nächstes Jahr nicht wieder eingeladen werdet, dann komme ich auch nicht!“ Kann es ein schöneres Kompliment für unser Hobby geben…?